AMD Eyefinity: Grafikkarte bedient sechs Monitore gleichzeitig

Gütiger Gott! Das ist richtig fett. Was ihr hier seht, ist das Ergebnis von AMDs kommender DirectX-11-Grafikkartengeneration mit Eyefinity. Dieses Feature erlaubt es, mehrere Monitore als eine einzige, riesige Videowand zu betreiben.

Die Spezifikationen dieser Technologie behält AMD zwar noch für sich, aber eine Demonstration hat bewiesen, dass der Trick mit einer einzigen GPU klappt. Das System hat auch gleich mehrere Display-Anschlüsse. In der Demo sind sechs 30-Zoll-Monitore von Dell zu einem riesigen 7680 x 4800-Schirm zusammengeschaltet.

Die neuen Radeon-Karten werden zwischen drei und sechs Monitore unterschiedlicher Ausführungen bedienen können. Als Anschlussmöglichkeiten stehen Standard-Monitor-Anschlüsse, DVI und HDMI zur Wahl. Eine Software steuert die Ausgabe, als hätte man einen einzigen riesigen Schirm vor sich. Maximum PC war Zeuge, wie XPlane 9 und Far Cry 2 bei voller Auflösung über Eyefinity mit 12 bis 20 FPS liefen. Hot Hardware raste dagegen in Dirt 2 mit einer Auflösung von 7680 x 3200 „mit absolut akzeptabler Framerate“ über die Piste. Damit meinen sie allerdings auch nur 12 FPS.

Gerüchteweise gibt es auch Pläne, Crossfire zu integrieren. Wie lange wir auf die Technologie warten müssen und wie ungeheuerlich teuer der Spaß wird, wird sich noch herausstellen. Jedenfalls sind diese Nachrichten viel spannender als AMDs komische Sticker-Vision. [Jacqueline Pohl]

[via Hot Hardware, Maximum PC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising