Blu-ray-Player für 135.000 Dollar ist eine ziemliche Abzocke

Mal ganz davon abgesehen, dass das Gerät sich einfach preislich in Gefilden bewegt, die kein Normalsterblicher bereit ist für einen Blu-ray-Player auf den Tisch zu legen, kann es herzlich wenig. So übertrifft ein 200-Dollar-Player vom Funktionsumfang dieses Exemplar…

Ja richtig, das Gerät unterstützt nicht einmal BD-Live oder Internetzugriff von der Blu-ray aus. Ein Profile-1.1-Player für den man 135.000 Dollar auf den Tisch legen muss. Nicht nur das: Es wurden weltweit nur 50 Exemplare gefertigt, die anscheinend alle bereits einen Käufer gefunden haben.

Ansonsten ist das hier ein ganz gewöhnlicher Luxus-Player namens Eidos Reference Blue. Er ist vergoldet und mit Hilfe von Magneten speziell gelagert, um eine möglichst hohe Wiedergabequalität zu erreichen. Er wird mit einem eigenen Tisch ausgeliefert. [Maxim Roubintchik]

[via Herstellerseite]

Tags :
  1. hmm… Ich frage mich so langsam ob ich nicht doch falsch hier bin. Als ich vor knapp einem Jahr angefangen habe in diesem Blog zu lesen waren die Berichte sorgfältiger mit relevanten Daten versehen und nicht der persönlichen – oftmals sinnlosen – Meinung eines (wie möchtet Ihr genannt werden? Redakteur? Schreiberling? Datensammler?) Redakteurs. Tatsächlich ist es doch so: Alle wollen gerne ein paar hunderttausend Euronen auf der in der Tasche und nochmal ein paar auf der hohen Kante haben. Nichtsdestotrotz: „Echte“ Arbeit hat ihren Preis. Solange jeder erwartet bei ALDI Höchstqualität zum geringsten Preis zu bekommen lebt ihr in einer falschen Welt. Vielleicht weniger Neid oder gar sinnloser Hass gegenüber jener Klientel welche für gute Arbeit gerne mehr bezahlen und dies auch können – und einige relevante Informationen mehr. Dies für Fräulein Appelmann und Herrn Roubintchik. Ich danke Ihnen. Ein Priviligierter.

  2. @lord.flame:“Echte“ Arbeit hat ihren Preis“ ————– Da bist du leider ein kleines bißchen am Thema vorbeigeschrammt. Es geht um das aberwitzige Preis/Leistungsverhältnis. Trotzdem ein schöner Appell ;-P Ich glaube sogar, dass ich dadurch ein besserer Mensch geworden bin.

  3. …mal abgesehen davon dass ein Kondensator in dem Teil mehr als das doppelte eines einfachen Sony-Bausteins kostet – Handarbeit ist also keine Leistung… Der Preis resultiert aus hochwertigsten Bauteilen (für manches Bauteil liegt euer Billig-Punto auf dem Ladentisch), inklusive Entwicklung und hochwertiger Elektro-Architektur. Warum das notwendig ist? Bau ein Netzteil mal einfach so auf die Platine… Egal, ich wollte niemanden bessern. Nur vielleicht mal dafür apellieren dass sich manche Menschen mit dem einfachen aber unverhälnismäßig teuren zufrieden geben weil sie kein Mehr an Spielzeug und Zusätzen wollen sondern nur die Grundfunktionen nutzen wollen. Diese aber in erhabener Qualität. Und auch zu einem solchen Preis dass es nicht in jedem zweiten Wohnzimmer in Deutschland oder gar auf der Welt stehen könnte. Zudem plädierte ich für mehr Inhalt und Substanz in einem Artikel. Also: Sorry. Bitte nicht verbessern. Auch die BILD braucht Nachwuchs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising