Lenovo bringt Multitouch-Tablet und Notebook

Das wichtigste Merkmal des Apple-Tablets ist, dass es nicht existiert. Lenovos Notebook und das Convertible mit Multitouch sind dagegen schon Realität: Das X200 und das T400s kommen heute in den Handel.

Die beiden Thinkpads unterschieden sich interessanterweise nicht sonderlich von ihren Vorgängermodellen. Allerdings hat Lenovo die beiden Geräte zu seiner Multitouch-Spielwiese auserkohren. Das Business-Notebook T400s ist ein 14,1-Zoll-Gerät mit einem kapazitiven Touchscreen, der in der Lage ist, die Eingaben von vier Fingern zu verarbeiten.

Das X200 ist das Convertible-Notebook, dessen Display sich zum Tablet umklappen lässt. Auch hier schaut alles so aus wie beim Vorgänger. Allerdings erkennt der kapazitive Touchscreen jetzt Zwei-Finger-Eingaben. Im Inneren hat sich auch noch einiges getan. Der Core 2 Duo kann jetzt bis 2,13 GHz konfiguriert werden. Bei der Festplatte sind bis zu 500 GByte möglich, entscheidet man sich für SSD, liegt die Grenze bei 256 GByte. Außer mit dem Multitouch-Screen kann man das Convertible-Notebook auch mit einem optimierten Panel für häufige Außeneinsätze bekommen.

Mit einer Software namens SimpleTap lassen sich einige Funktionen wie Helligkeit, WLAN-Funk und Lautstärke sehr leicht einstellen. Damit das Popup erscheint, muss man nur den Touchscreen doppelt antippen.

Beide Lenovo-Modelle kommen heute mit Windows Vista auf den Markt. Die Ausführungen mit Multitouch starten bei 1654 Dollar für das X200 und 1999 Dollar für das Business-Notebook T400. Ein im Preis enthaltenes Windows-7-Upgrade wird dann im Oktober nachgeliefert.

Wie ein T400 in der Praxis aussieht, erkennt man in dem folgenden Video. [Jacqueline Pohl]

[via Lenovo]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising