Belkin macht Peripherie-Geräte WLAN-fähig

An die Belkin Home Base dürfen bis zu vier USB-Geräte angeschlossen werden: Drucker, externe Festplatten und sogar Spielekonsolen lassen sich über diese Box per WLAN ansprechen.

Man verbindet die Home Base einfach mit einem Ethernet-Kabel mit dem Netzwerk und alle Geräte, die man hier ansteckt, werden automatisch wireless. Eine USB-Festplatte lässt sich kabellos vom Notebook aus aufrufen, ein Drucker empfängt Druckaufträge per Funk und auch die Backups können über WLAN vom PC auf den Speicher übertragen werden. Wer glaubt, seine Peripherie-Geräte bräuchten dringend ein WLAN-Upgrade, ist für 130 Dollar im Rennen. [Jacqueline Pohl]

[via Belkin, Business Wire]

Tags :
  1. Gibt’s sowas nicht schon länger? Ich kann mich daran erinnern dass ich mal nach sowas gegoogelt habe. Damals gabs mindestens einen Hersteller der genau die selbe Lösung angeboten hat.

    Nannte sich damals „USB Server“ soweit ich weiss auch in wireless-Ausführung.

  2. Das ist richtig, Belkin selbst hat da noch ein anderes Gerät im Programm:
    Belkin Netzwerk USB-Hub.
    Allerdings ist das ein HUB, das nur mit Spezial-Software ansprechbar ist.

    Das wird dann wohl der Unterschied zu diesem hier sein.

  3. „Man verbindet die Home Base einfach mit einem Ethernet-Kabel mit dem Netzwerk“ ????
    Entweder steh ich gerade auf der WLAN-Leitung oder das macht keinen Sinn. Zumindest nicht, wenn man nur die Geräte WLAN-fähig machen will.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising