HPs digitaler Bilderrahmen reift (fast) zum Internet-Tablet

Die HP DreamScreen 100 und 130 sind viel mehr als digitale Bilderrahmen. Diese Funktion haben sie natürlich auch. Die Geräte können aber auch Webradio streamen, Fotos aus dem Internet anzeigen, Videos abspielen und soziale Netzwerke ansteuern.

Beide Geräte haben 2 GByte Speicher eingebaut, dazu einen USB-Anschluss und einen Combo-Flash-Card-Reader, so dass sich der Speicher weiter ausbauen lässt. Der DreamScreen 100 kommt mit einem 10,2-Zoll-Screen, der 130 bringt es auf 13,3 Zoll. Abzuspielene Inhalte werden entweder über externe Medien oder mit einer speziellen PC-Software per Drag and Drop direkt über WLAN auf die Geräte übertragen.

Neben der toll umgesetzten Medienwiedergabe kann der digitale Bilderrahmen auch Dienste wie Facebook, Pandora-Webradio und Snapfish-Fotos aufrufen. Die Bedienung ist leider nicht per Touchscreen möglich, sondern über Buttons oder eine Fernbedienung. Und: Pandora kann in Deutschland leider nicht (mehr) aufgerufen werden. Der Musik-Empfehlungsdienst ist vergleichbar mit Jango oder LastFM.

Der DreamScreen 100 ist ab heute erhältlich und kostet 250 Dollar. Sein größerer Bruder 130 wird später im Herbst für 300 Dollar nachgereicht. Noch einen Touchscreen und einen Browser, und wir sind im Geschäft! [Jacqueline Pohl]

[via HP]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising