6 Gadgets gegen zu lange Wartezeiten

Ganz ehrlich, wer wartet schon gerne? Egal was man tut: Bier kalt stellen, Grill anzünden oder auch den Lusthöhepunkt erreichen. Für jeden Verwendungszweck gibt es ein hilfreiches Gadget…

Grill anzünden

6_zeit_gadgetsEs gibt diese Menschen, die ihren Grill mit einem Föhn anzünden, nur damit es schneller geht. Wer es allerdings wirklich eilig hat, kann zu noch cooleren Hilfsmitteln greifen. Hammacher Schlemmer hat diesen praktischen Grillanzünder entwickelt, der die Kohlen innerhalb von 60 Sekunden auf knapp 700 Grad Celsius aufheizt. Statt Feuerzeugbenzin zu verbrennen, nutzt das Gerät heiße Luft. Kostenpunkt: 80 Dollar.

Sekt und Bier kalt stellen

6_zeit_gadgetsEs kann manchmal quälend lange dauern bis der Sekt oder das Bier kalt ist. Wer nicht lange warten mag und schon jetzt einen trockenen Mund hat, der nach Alkohol lechzt, kann Cooper Cooler benutzen. Der kühlt Flaschen nämlich bis zu 90 Mal schneller als ein Kühlschrank. Auf diese Weise lässt sich eine Bierdose zum Beispiel in einer Minute auf eine Temperatur von 6 Grad Celsius bringen. Sektflaschen brauchen rund sechs Minuten. Preis: 70 Dollar.

Datenübertragung von der Festplatte

6_zeit_gadgetsFestplatten bremsen oft den ganzen Rechner aus. Selbst eine Turbokiste muss ewig laden, wenn die Festplatte der Flaschenhals ist. Wer etwas dagegen unternehmen möchte, kann sich eine SSD zulegen. Wer es besonders eilig hat, kann zu einem Raid-Gerät greifen, das über die PCIe-Schnittstelle angebunden ist. Einer der Hersteller ist zum Bespiel Supertalent. Das Ganze ist jedoch kein billiger Spaß und kostet locker mal 5.000 Dollar.

Licht im Dunkeln

6_zeit_gadgetsWer möchte sich schon mit leeren Akkus rumärgern. Gerade wenn man Licht braucht, um den Boden unter seinen Füßen zu erkennen, freut man sich über kurze Ladezeiten. Die 5.11 Tactical ist daher keine gewöhnliche Taschenlampe. Der eingebaute Akku reicht für bis zu 90 Minuten Betrieb und lässt sich innerhalb von 90 Sekunden wieder voll aufladen. Bis zu 50.000 Aufladungen sind möglich. Die Leuchte kostet 170 Dollar.

Fotos hochladen

6_zeit_gadgetsIhr habt neue Fotos geschossen und möchtet sie sofort der ganzen Welt zeigen. Schließlich ist das Facebook-Profil eure Welt. Für solche Fälle gibt es jetzt die Eye-Fi-Karten. Das sind SD-Karten mit eingebautem WLAN. Man sucht sich einfach eine Webseite aus, auf die die Karte die Fotos oder Videos automatisch lädt und schon kann man drauf los knipsen. Je nachdem für welche der Karten man sich entscheidet, kann man bis zu 150 Dollar auf den Tisch legen.

Schneller zum Orgasmus

6_zeit_gadgetsNein, das ist keine Viagra-Werbung. Aber anscheinend gibt es Menschen, die den Lusthöhepunkt gar nicht früh genug erreichen können. Stuart Meloy ist einer dieser Menschen. Er hat ein Gerät entwickelt, dass direkt an die Wirbelsäule angeschlossen wird und per Fernbedienung sofort einen Orgasmus auslösen kann. Das Ganze funktioniert sowohl bei Männlein und bei Weiblein, erfordert jedoch eine Wirbelsäulenoperation. Noch ist der Spaß aber nicht von den entsprechenden Behörden abgesegnet worden. [Maxim Roubintchik]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising