Courier: Erste Details zum geheimen Microsoft-Tablet

Die ganze Welt wartet gespannt auf das Apple-Tablet. Vielleicht haben wir ja vom falschen Gerät geträumt? Das Courier ist Microsofts Vorstoß in Sachen Tablet-PC.

Zuallererst: Das Courier ist ein echtes Gerät, nicht bloß ein Konzept oder ein Gerücht. Microsoft hat schon einen fortgeschrittenen Prototypen entwickelt. Und: es ist kein Tablet, sondern ein Booklet. Die dualen 7-Zoll-Screens beherrschen Multitouch und eignen sich zum Schreiben, Blättern und Malen mit einem Stift zusätzlich zur Fingerbedienung. Die beiden Displays sind mit einer Art Gelenk verbunden, auf dem sich ein Home-Button befindet. Status-Infos wie WLAN-Verbindung und Batterieanzeige werden am Rand eines der Screens immer eingeblendet. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera. Es ist auch möglich, dass sich das Booklet kabellos mit einem Induktions-Pad aufladen lässt.

YouTube Preview Image

Das Microsoft-Tablet kommt dem Traum-Apple-Tablet zuvor, unterscheidet sich aber auch in vielen Punkten von dem Konzept, das wir von Apple erwarten. Es ist komplex, hat zwei Screens, setzt auf eine Multitouch-Gesten-Bedienung mit den Fingern und obendrein auf einem Stift und scheint sich an Kreative zu richten, die Wert auf eine intuitive Bedienung, viele Apps, Modi und komplexe Themes legen. Microsofts Anlauf ist übrigens Digital-Ink-basiert. In den nächsten Tagen werden wir sicher noch mehr Details über das Microsoft Courier erfahren. [Jacqueline Pohl]

Microsoft CourierMicrosoft CourierMicrosoft Courier

Tags :
  1. wow…. seit 8 jahren bin ich voll und ganz von apple überzeugt, aber dieses kleine büchlein könnte mich doch wieder zu ms bringen…. so langsam scheinen die jungs in redmond begriffen zu haben, wie das mit coolen und intelligenten interfaces geht… erst der zune hd, dann das ding… super…. wo war noch die nmummer meines dispo-beraters?!

  2. Sieht echt gut aus, bin auf die Steuerung gespannt. Bis jetzt bin ich da von MS leider nichts gutes gewöhnt. Aussehen ist nicht alles, auf´s handling kommts an. Und da hat @pple schon die Nase vorn.

  3. Ja haben sie aber das heist ja nicht das Andere das nicht benutzen duerfen.
    Haette man das mit Edisons Patent auf die Gluehlampe so gehandhabt das saessen wir jestzt wohl im dunkeln, obwohl…langsam ist dies auch schon veraltet :P

  4. OK ich bin bekehrt! ;) So hab ich mir das vorgestellt, da würde ich sogar ne Zeitung abonnieren, wenn die morgens da reingeladen würde!

  5. Das Interface wird doch im Video ganz gut gezeigt. Sieht für mich als Apple-User sehr intuitiv aus. Wo Microsoft meiner Meinung nach bisher immer schwächelte, waren die Hardwareanforderungen für ihre Software. Wenn sie das so hinkriegen, dass alles so schön flüssig ohne Ruckeln und ohne Ladezeiten wie im Video funktioniert, ist es praktisch schon gekauft. Steve Jobs wird da tief in die Trickkiste greifen müssen um das zu toppen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising