Latitude Z600: Dells neuer lässt sich drahtlos aufladen

Das Z600 ist ein Leichtgewicht für ein 16-Zoll-Notebook. Es wiegt nämlich nur 2 Kilogramm, und ist mit 1,45 bis 2,01 Zentimetern sehr flach. Aufgeladen wird es wie per Zauberhand ohne jegliche Kabel. Dazu setzt das Gerät auf die Induktionstechnologie.

Wir kennen das Prinzip ja von entsprechenden Induktionsherden oder elektrischen Zahnbürsten und Wasserkochern. Nebenbei ist das hier das erste Latitude-ON-Notebook. Das bedeutet, dass das Gerät einen zusätzlichen stromsparenden ARM-Prozessor besitzt und ein entsprechendes Linux-System, das innerhalb von 2 Sekunden gebootet wird und die nötigsten Funktionen mitbringt. Ansonsten kommt der normale Core 2 Duo SU9400 samt Windows Vista zum Einsatz.

Liebhaber von SSDs dürfen sich über eine entsprechende Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 256 GByte freuen. Ein externes Blu-ray-Laufwerk gibt es gegen Aufpreis ebenfalls. Wem Aussehen wichtiger als Funktionalität ist, der wird sich über das Latitude Z600 freuen. Alle anderen werfen einen Blick auf den Preis und stellen erstaunt fest, dass das Gerät ja zwischen 1.500 und 3.360 Euro kostet. Das ist dann doch zuviel des Guten. [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell]
Dell Latitude Z600Dell Latitude Z600Dell Latitude Z600

Tags :
  1. Hey, für 2 Sekunden Bootzeit muss man schon mal was auf den Tisch legen, oder? Und wer seinen Akku per Induktion läd ist doch akkurat der Held, das spielt Geld keine Rolle :)

  2. Bin mal gespannt wann der erste das Ding dann auf seine Kochplatte stellt.
    „Hey Schatzi,was kochste denn schönes für mich in der Küche?“ – „Nix, lad den Laptop auf“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising