Buffalos HD-HU3 ist die erste USB-3.0-Festplatte

Die erste externe Festplatte mit USB 3.0 kommt von Buffalo. Das Gerät gibt es auch mit einem zusätzlichen IFC-PCIE2U3 2-Port PCI Expressx1 Host-Controller von NEC, damit man es – ihr wisst schon – benutzen kann.

Die Festplatten kommen noch in diesem Monat auf den Markt. Momentan scheint Buffalo nur den japanischen Markt damit zu beliefern. Die Festplatten werden bei etwa 153 Euro für 1TByte, 194 Euro für 1,5 TByte und 357 Euro für 2 TByte liegen. Der PCIe-Controller kostet anscheinend nochmal extra.

Es ist wahrscheinlich noch etwas früh, auf USB 3.0 umzusatteln, da bisher noch nicht wirklich viel Hardware mit dem neuen Port auftaucht. Aber mit etwas Glück müssen wir auf den Siegeszug von USB 3.0 nicht mehr allzu lange warten. [Jacqueline Pohl]

[via Buffalo Japan, Engadget]

Tags :
  1. Wieso sollte man nicht auf USB 3.0 umsteigen? Es ist vollkommen abwärtskompatibel und man kann damit auch ohne Probleme 1.1 Geräte betreiben.
    Der einzige Grund, warum man noch nicht umsteigen sollte sind die Preise, die wahrscheinlich in ein paar Monaten fallen werden.

  2. Warum auf USB 3.0 umsteigen, wenn die Festplatte eh nicht mehr hergibt….
    Der Flaschenhals ist nicht mehr die Schnittstelle sonder die verbaute Festplatte

  3. na aber die übertragungsrate von usb2.0 packt ja nun jede platte, zumal die eh eingeschränkt ist, wenn nur genug dumme gadgets dran hängen, angefangen von maus, tastatur über webcam etc.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising