E-Book-Reader von Barnes & Noble mit Android?

Der mysteriöse eReader des US-Buchhändlers Barnes & Noble könnte schon im nächsten Monat erscheinen. Das Wall Street Journal hat es von den Dächern pfeifen gehört. Das interessante Gerücht besagt aber, dass das digitale Lesegerät ein Android-Betriebssystem hat.

Es wird erwartet, dass das BN-Gerät einen 6-Zoll-Screen mit E-Ink-Technologie haben wird. Der E-Book-Reader lässt sich via Touchscreen und einer virtuellen Tastatur steuern. Soweit klingt das nach den eReadern von Sony. Ein Entwickler, der für BN mobile Apps designt, hat uns obendrein verraten, dass das Gerät mit der Android-Plattform ausgestattet ist. Hallo? Das ist die beste Idee, seit die Bücher digital wurden! Die Quelle ist übrigens ziemlich vertrauenswürdig.

Android ergibt Sinn. Heutige E-Book-Software ist eher dumm. Und das Gerät hat schon ein Wireless-Modul, einen 6-Zoll-Bildschirm und dann noch ein OS, das viel mehr kann, als nur ein paar Seiten Text blättern – brillant. Man könnte Android auch anpassen, um unnötige Funktionen zu kippen. Und Apps wären dann möglich. Ah, viele schöne Apps!

Der BN-eReader lädt laut WSJ digitale Bücher kabellos aus dem BN-Buchshop herunter, den der Händler im Juli gestartet hat. Bisher gibt es keine Informationen zu den Preisvorstellungen von Barnes & Noble. Bitte, macht den eReader zu einem Androiden! [Jacqueline Pohl]

[via WSJ, Engadget]

barnes & noble

barnes & noble

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising