Flottes neues Segway-Design mit zwei Sitzen

Achtung, Kaufhauscop. Dieser Segway hat endlich einen bequemen Sitzplatz und obendrein Platz für deine Herzdame. Wenn du dich ganz dünn machst...

Was fehlte dem Segway-Flitzer bisher? Genau: Ein Sitzplatz. Davon gibt es im Design von Michael DiTullo sogar zwei. Dieses neue, überdachte Modell wurde in Reaktion auf das Projekt PUMA entwickelt, das wir im Frühjahr vorgestellt haben. Die Kaufhaussicherheit hat bald eine neue, furchteinflößende Waffe. [Jacqueline Pohl]

[via Design Blog]

Tags :
  1. Ist der dann wenigstens auch Kugelsicher???

    Ich mein, dann kann man den auch an süddeutschen und berliner S-Bahnhöfen einsetzen…

  2. Der Witz ist doch, dass es bei einem Gefährt dieser Größe völlig unsinnig ist nur ein Rad zu verwenden. Das dient doch nur dafür den neusten Algorithmus zur Stabilisierung eines instabilen Sytems zu testen. Den ganzen Auwand könnte man sich bei dem Ding auch sparen und einfach zwei Räder verwenden und dafür dann 2000€ weniger verlangen…

  3. @anonymous und die Personen auf Plakatwände haben keinen Rücken, denen fehlt alles was die hinten so haben. ist ja auch irgendwie logisch, man sieht sie ja nur von vorne!

  4. Man Leute, natürlich hat das Ding auf der anderen Seite noch ein Rad – ich hätte lieber zwei Achsen sagen sollen (und die zweite Achse nicht nur für Mini-Stützräder) – jetzt klar was gemeint ist?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising