Compaq Presario CQ61 ist ein Laptop für 400 Dollar

Manchmal vergisst man, dass man für 400 Mäuse auch ein recht ordentliches Notebook – nicht nur Netbook – oder einen anständigen Desktop abgreifen kann. Compaq hat beides: Das 15,6-Zoll-Laptop CQ61 und den Presario 4010f.

Für ein günstiges Notebook wirkt das CQ61 ziemlich robust. Es ist natürlich nicht so leicht und dünn, wie die viel herumgezeigten Topmodelle der Hersteller, hab aber schon einen 6-Zellen-Akku. Im Inneren arbeiten ältere Prozessormodelle: Ein AMD Sempron und eine ATI-Grafikkarte.

Der Desktop-PC Presario 4010f hat ein schlichtes, schwarzes Design und startet schon bei 309 Dollar. In ihm steckt ebenfalls ein AMD Sempron sowie eine Nvidia GeForce und 250 GByte HDD. Für 119 Dollar extra kann man einen 17-Zoll-Monitor von Compaq dazu bekommen.

Beide Geräte kommen am 22. Oktober mit Windows 7 heraus. [Jacqueline Pohl]

[via HP]

Tags :
  1. Ein Kumpel von mir hat ein Compaq Laptop. Ich sage euch, das ist der größte Scheiß!
    Erstmal reicht die Hardware kaum aus für Windosw Vista, wo mit das normale benutzen von einfach Programmen schon zur qual wird.
    Die Qualität der Laptops ist grauenhaft. Mein Kumpel hat schon Netzteil, Festplatte und Display ausgetauscht bekommen, weil alles defekt gegangen ist.
    Leider ist die Garantie auch begrenzt, sodass man den Compaq nach 2 Jahren sicherlich in die Tonne treten kann.
    Da mache ich für 400€ lieber einen Kurzurlaub, anstatt das ich mir so ein Bullshit kaufe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising