Lacie bringt Designer-Festplatten im schicken Alu-Gehäuse

Für das Äußere der Lacie-Festplatten zeigt sich der Designer Philippe Starck verantwortlich. Deswegen tragen die Speicherklötze auch passende Namen wie Lacie Starck Mobile und Lacie Starck Desktop - je nachdem für welche Version man sich entscheidet…

Die externe Festplatte gibt es sowohl in 2,5 als auch in 3,5 Zoll. Beide sind in ein stabiles und hübsches Aluminium-Gehäuse gekleidet. Das schützt die empfindlichen Festplatten-Organe von schlimmen Verletzungen. Die größere Version hat eine LED-Statusanzeige in Form des Logos von Philippe Starck mit an Bord und sogar ein Touchinterface. So kann man zum Beispiel einstellen, dass eine bestimmte Anwendung auf der Festplatte ausgeführt wird, wenn man sie berührt.

Die große Version ist mit einem und zwei TByte Speicher zu Preisen von 130 beziehungsweise 240 Euro zu haben. Die 2,5-Zoll-Festplatte gibt es in 320 und 500 GByte für 100 und 130 Euro. [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell]

Lacie Starck FestplattenLacie Starck FestplattenLacie Starck Festplatten

Tags :
  1. Jetzt habe ich schon auf einem halben Dutzend Websteiten die Bilder dieser Platten gesehen und mir kommen die Front der Platten immer noch komisch verbeult vor.
    Oder sind die Bilder nur unglücklich aufgenommen?

  2. das verbeulte ist der desginanteil von philippe starck.
    ich finds ganz chic – auch wie die statusleuchte nach untern leuchtet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising