Sanyos neuer Beamer leistet blendende 12.000 Lumen

Der PCL-XF1000 hat nicht nur eine blind machende Leuchtkraft, die durch zwei Lampen erreicht wird, sondern auch einen Preis, der schon beim Hinschauen im Geldbeutel schmerzt.

Zwei 330-Watt-Lampen für 12.000 Lumen Helligkeit, ein Kontrast von 4000:1 und eine Farbverbesserungstechnik namens QuaDrive sind die Vorzüge des neuen Spitzenmodells von Sanyo. Der Beamer kann angeblich ein Bild von 40 Zoll bis 600 Zoll produzieren. Das nenne ich ein Heimkino!

Das Preisschild behauptet, dieser Beamer muss uns 25.000 Dollar wert sein. Der Sanyo PLC-XF1000 steht ab Dezember in den Läden. Die 12.000 Lumen und die lebendigen Bilder bringen mich schon irgendwie zum Sabbern. [Jacqueline Pohl]

Tags :
  1. „Das nenne ich ein Heimkino!“ – Naja…aber nur, wenn du ein Fußballfeld-großes Zimmer hast. In einem normalen Wohnzimmer siehst du bei 12T Lumen gar nichts mehr vom Bild….was bei vielen Filmen aber durchaus vorteilhaft sein kann. ;-) (ntrl. nur, wenn man den Ton ausstellt)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising