Pangolin-Rucksack nach tierischem Vorbild

Ein Schuppentier hat Pate für diesen ungewöhnlichen Rucksack gestanden.

Ein stacheliger Ameisenesser, der mit messerscharfen Panzerungen und Klauen bewaffnet ist, dient als Vorlage für einen coolen Rucksack. Die einzelnen Lagen lassen sich zusammenklappen und geben so den Inhalt frei. Anders als sein tierisches Vorbild kann der Rucksack keine Säure versprühen, wenn sich Langfinger daran vergreifen wollen. Der Rucksack ist aus den Schläuchen alter LKW-Reifen gefertigt und kostet 195 Euro. [Jacqueline Pohl]

[via Wannekes]

Tags :
  1. Ich habe mit dem Hersteller der Kellerassel aus Frankreich gesprochen und ich finde das Teil zwar schick, aber Form follows Function ist hier leider nicht der Fall. In die Laptop-Tasche passt leider nur ein 13 Zoll oder kleiner. Das heißt auch mein MB Air, was ja nun wirklich schon wenig Platz verbraucht passt da leider nicht rein. Laut Hersteller ist die Laptop-Tasche 23*26 cm groß und die Tasche schließt nicht mit einem Notebook >13 Zoll.

    Schade

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising