Knallrotes Acer-Ferrari-Netbook brennt sich in die Augen ein

Okay, mal ehrlich, wer kauft sich eine Ferrari-Edition eines Gadgets? Sie tauchen in ziemlich alarmierender Frequenz auf, erzwingen mit ihrem Design unsere volle Aufmerksamkeit und wollen nur unser bestes: Unser Geld.

Das jüngste Opfer ist ein Acer-Netbook. Die schreiend rote Ferrari-Version hat unter der Haube leider keine außergewöhnlich schnellen Komponenten. Das Netbook rechnet mit einem AMD Athlon Neo mit 1,2 GHz statt des üblichen Netbook-Verdächtigen namens Atom. 4 GByte RAM und eine 160-GByte-Festplatte wurden verbaut. Klingt einschläfernd? Das wird nicht klappen, denn da ist immer noch das schockierend rote Design.

Das 11,6-Zoll-Acer-Netbook im Ferrari-Design wird am 27. November in Japan auf den Markt kommen. [Jacqueline Pohl]

[via Akihabara News]

Tags :
  1. bei acer ist das aber ne lange tradition irgendwelche notebooks in rot als ferrarikrams zu verkaufen, meist hatten die zwar etwasbessere ausstattungen aber selten waren sie wirklich „ferrari“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising