Spica: Wasserlautsprecher für feuchte Musikerlebnisse

Wann musstet ihr das letzte Mal von einem Lied pinkeln? Macht nichts, es gibt für alles ein erstes Mal. Mit dem Spica erlebt ihr Musik auf eine völlig neue Art. Nur eure Blase könnte überfordert sein.

Wie Unplggd richtig sinniert, ist der Spica eine Art „Audio-Version der Lava-Lampe“. Das ist eine gute Art, das Prinzip zu beschreiben. Der Wasserlautsprecher nutzt besondere Effekte von Licht und Wasser, um Sound zu visualisieren. Bisher ist der Spica nur ein Konzept, aber ihr könnt euch im Videoclip schon ein Bild davon machen.

Ich wette, Spielberg ärgert sich scheckig. Erst, weil er diesen Lautsprecher beim Dreh von Jurassic Park noch nicht hatte und dann, weil er das Prinzip nicht patentieren ließ. [Jacqueline Pohl]

[via Yuki Yamamoto, Designboom, Mocoloco, Unplggd]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising