Ein glühender Herbst-Traum

Wieso hat der Winter eigentlich das Monopol auf prächtige Dekorationen und Außenbeleuchtung? Eine Gruppe Künstler zeigt, wie toll eine herbstliche Landschaft mit ein wenig LED-Zauber ausschaut.

Noch lässt der Winter auf sich warten, aber deswegen muss man die LEDs und Dekomaterialien nicht im Keller verstauben lassen. Das Kunstprojekt „An Almost Ephimeral Autumn“ setzt den Herbst mit 200 sorgsam arrangierten Blättern und einer Menge LEDs ins Szene. Die Künstler-Gruppe, die die bunt leuchtende Herbstlandschaft gestaltet hat, nennt sich Luzinterrupus. Sie haben ihre Installation in drei Stunden in einem Park in Madrid aufgebaut.

Leider war dies nur eine kurz Ausstellung. Aber ich halte sie für eine schöne Idee für den Hausgebrauch: Statt das Laub wegzukehren und zu schimpfen, dass es immer mehr wird, macht man einfach das beste daraus und beleuchtet die bunte Pracht wie den Lustgarten der Waldfee. Dagegen schaut der Winter blass aus. [Jacqueline Pohl]

[via Designboom]

Tags :
  1. Coole Sache. Interessant wird das ganze bestimmt auch durch eine Art Bodenbeleuchtung durch LEDs. Außerdem ist es neben dem künstlerischen Effekt auch noch gut für die Umwelt, da LEDs natürlich sehr energiesparend sind. So Lob ich mir Kunst :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising