Audi MMI Touch-System lässt sich gern anfassen

Endlich eine vernünftige Steuerung für die Autosysteme: Anstatt seltsame Rädchen oder Joysticks einzubauen wie Mercedes MyCommand und BMW Drive setzt das neue Audi MMI Touch-System auf ein berührungsempfindliches Pad, das man keines Blickes würdigen muss.

Viele Steuerungen im Auto ziehen die Aufmerksamkeit des Fahrers auf gesundheitsgefährdende Art auf sich, weil man die richtigen Knöpfe und Buchstaben auf einem Touch-Keyboard finden muss oder sich durch endlose Menüs hangelt. Das neue Audio MMI Touch erlaubt es, blind auf dem Touchpad zu tippen. Der Fahrer schreibt ganz natürlich mit einem Finger auf dem Touchpad. Das Pad ist neben dem Lenkrad und vor der Gangschaltung angeordnet, so dass man auch in aufrechter Position leicht herankommt.

Das MMI-System erkennt lateinische, kyrillische, chinesische, kanonesische, japanische und koreanische Schriftzeichen. Es hat auch einen drehbaren Knopf für altmodische Anwender sowie eine Sprachsteuerung. Aber nur mit dem Touchpad kann man Eingaben machen, während man übers Headset telefoniert oder Musik hört und kann es gleichzeitig schaffen, die Abfahrt nicht zu verpassen. [Jacqueline Pohl]

[via Autospies, Jalopnik]

Tags :
  1. Nicht nur bei auditypischer Fahrweise.
    Das wird sich nicht durchsetzen, da bei einem Touchpad die notwendige
    Rückmeldung fehlt.
    Das einzige was sich wärend der Fahr richtig exakt bedienen läßt,
    sind gute alte Knöpfe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising