Drei neue JVC-Everio-Camcorder rollen an

Nachdem in jüngster Zeit vor allem die Pocket-Camcorder in aller Munde sind, wird es Zeit, dass mal wieder Videokameras mit einem anständigen Sensor auf den Markt kommen.

Der GZ-MG980, der GZ-MS230 und der GZ-MS210 wurden zunächst für den japanischen Markt angekündigt. Weitere Regionen dürften demnächst folgen. Auf der CES werden weitere Informationen dazu erwartet. Die Camcorder werden unter der Marke Victor JVC angeboten.

Mit einem 10,7-Megapixel-1/6-Zoll-CCD-Sensor ist das Bild der GZ-MG980 noch nicht wirklich HD bei nur 720×480 Pixel Auflösung. Aber der 39-fache optische Zoom (F1,8 – 4,3) und 80 GByte HDD klingen interessant. Ein SDHC-Einschub ist auch da.

Mit ähnlichen Ausstattungsmerkmalen sind auch die anderen beiden Modelle ausgerüstet. Die GZ-MS230 hat aber nur 8 GByte Speicher an Bord. Die Einstiegsvariante ist die GZ-MS210, die keinen internen Speicher hat, dafür aber zwei SDHC-Slots. Die Preise für die Videokameras liegen bei etwa 456, 340 und 305 Euro. [Jacqueline Pohl]

[via Crunchgear]

Tags :
  1. Nicht Victor JVC sondern nur Victor. Obwohl das die selbe Firma ist. JVC steht für Japan Victor Company. JVC kennt in Japan keiner. JVC wird nur und auschliesslich ausserhalb von Japan als Firmennamen benutzt. Nur so als kleine Wissenserweiterung ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising