Motorola Sholes hat die Beulenpest

Ein neues Smartphone von Motorola ist aufgetaucht, das gerüchteweise vorerst nur in China verkauft werden soll. Es sieht ein bisschen aus wie ein Droid ohne die Tastatur, hat aber ein merkwürdiges Furunkel an der Seite.

Das Smartphone (oder Tablet, wie die großformatigeren Touchscreen-Handys ja auch gern genannt werden) soll einen 3,7-Zoll-Screen haben, FM-Radio und einen HDMI-Anschluss. Es läuft angeblich unter Android 2.1. Android 2.1 schaut dann übrigens nicht anders aus als 2.0, so dass man es optisch nicht unterscheiden kann – es soll allerdings schneller und stabiler sein. Aus den Bildern geht hervor, dass das Motorola Sholes wie das Droid eine 5-Megapixel-Kamera hat und nicht wie behauptet eine 8-MP-Digicam.

Was auch klar ist: Das Sholes hat irgendeine Krankheit, die ihm eine prächtige Beule wachsen lässt. Das sieht zwar nicht ansteckend aus, ist aber auch nicht sexy. Wofür soll das gut sein? Hat das Smartphone irgend ein China-Spezial-Modul, das nur noch in der Geschwulst Platz hatte? Wer weiß. Ich hoffe, es konsultiert einen Arzt, bevor es nach Deutschland kommt. [Jacqueline Pohl]

[via Androidin, Engadget]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising