eBeam schickt Notizen auf den Kindle

Die interaktive Tafel eBeam macht jetzt nicht nur einen Schnappschuss von den Notizen auf der Tafel, sondern sendet sie auch auf Knopfdruck auf den Kindle-E-Book-Reader.

In der Schule war ich das Kind, das immer ganz vorn sitzen musste, um das Gekritzel der Lehrer auf der Tafel zu lesen. Hätte es eBeam und den Kindle schon gegeben, hätte ich mit den coolen Kids ganz hinten Faxen machen können. Denn was immer da vorn an der virtuellen Tafel aufgeschrieben wird, sendet eBeam direkt auf den eReader. Das ist jetzt ärgerlich.

Luidias eBeam gibt es schon eine Weile. Eine Tafel wird auf die Wand projiziert, und der Lehrer steuert und beschreibt sie virtuell mit einem elektronischen Stift. Bisher konnte das System die Notizen als Bild speichern, so dass man sie per E-Mail versenden konnte. Nun geht das mit der Kindle-Verbindung noch einfacher. Schüler, Azubis und Studenten werden in Zukunft nicht mehr auf die Tafel schauen, sondern auf irgend ein Tablet. Ungeahnte Möglichkeiten tun sich auf! Wer kann schon sagen, was ihr euch wirklich gerade anschaut? [Jacqueline Pohl]

[via Luidia, Ubergizmo]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Haben die bei uns in der Schule auch – allerdings leider keinen Kindle. Und das Interface sieht bei denen voll hässlich aus -.-

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising