Vostro V13: Dells neuer 450-Dollar-Flachmann

Nur 1,65 Zentimeter dünn ist der ultraportable Laptop von Dell, ein bisschen mehr als das Adamo XPS. Erstmals trägt ein ultraschlankes Laptop auch ein sehr kleines Preisschild.

Das Dell Vostro V13 ist extrem dünn, federleicht und preiswert. Aber das beste an dem Laptop ist der Preis. Für 450 Dollar ist es das erste erschwingliche Supermodel unter den Notebooks.

Das ultraportable Gerät bringt 1,5 Kilogramm auf die Waage. Nach Informationen von Electronista und PC World wird es Anschlüsse für eSATA, Ethernet, USB und Speicherkarten haben und über WLAN nach 802.11g/n und Bluetooth funken. Wie der Name schon andeutet, hat das Laptop einen 13,3-Zoll-Screen. Das Herzstück ist ein Ultra-Low-Voltage-Core-2-Prozessor. 4 GByte DDR3-RAM sind vorkonfiguriert. Eine Webcam und ein Mikro stecken auch noch in dem dürren Kerlchen.

Das Vostro V13 scheint sich an Geschäftsreisende zu richten, könnte aber mit seiner Ausstattung auch für den Otto-Normal-User hochinteressant werden. Hoffentlich konvertiert sich der Preis nicht auf schwarzmagische Weise direkt in 450 Euro. [Jacqueline Pohl]

[via Electronista, PC World]

Tags :
  1. Preis ab 399 € zzgl. MwSt. und Versand für die billigste version laut Dell.
    Mit Windows® 7 Home Premium (32Bit OS) with Recovery DVD, 2Gig Ram und 250 GB Platte.
    Quelle: Dell.com… ;o)

  2. mit Core2Duo und 4GB Ram ist man dann schon bei 629€ ZZGL MwSt. (mit MwSt. 748€). Das find ich schon wirklich nicht mehr Günstig…

  3. Naja … wird wohl ein Konkurrenzprodukt zu der „Timeline“ Serie von Acer … diese liegt preislich in einer ähnlichen „Range“
    Nachteil an diesen Modellen ist die Leistungsfähigkeit … die ULV-Prozessoren haben leider kaum bessere Leistungswerte als die Atom Prozessoren. Ebenso hat das V13 kein internes Laufwerk und keinen Docking Anschluss … in Kombination mit einem absolut rudimentären BIOS (zumindest beim Acer Timeline – ausser der Uhrzeit lässt sich rein gar nichts einstellen) sind diese neuen ultraflachen 13″ Notebooks nichts anderes als etwas zu groß geratene Netbooks.

  4. Ich sagte lediglich mit meinem Post aus, dass die 450€ für einen Core2Duo und 4GB Ram (wie im Artikel oben beschrieben) keinesfalls zutreffen. Dass die Preise normal sind weiß ich selbst!

  5. das hättest du bei nem macbook aber nu nich gesagt… akkus sind da per se nicht tauschbar (aber dafür schön warm im winter :) ) *juhuu, flamewar*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising