Onkyo-DX-Laptop mit zwei Screens für 645 Euro

Mobile Rechner mit Doppel-Monitor tauchen immer öfter auf. Onkyos Dual-Screen-Laptop hat zwei 10,1-Zoll-Screens, die respektable 1366x768 Pixel Auflösung bieten.

Das Laptop hat einen 1,6-GHz-Athlon-Prozessor, 2 GByte RAM, eine ATI Radeon HD 3200-Grafikkarte, 320 GByte Festplattenspeicher und funkt mit schnellem 802.11n-WLAN und Bluetooth. Windows 7 ist vorinstalliert.

Das Gerät geisterte schon mal unter dem Label Kohjinsha herum, doch von Onkyo bekommt man das Dual-Screen-Laptop im besten Preis-Leistungsverhältnis. Etwa 645 Euro soll es kosten. Allerdings muss man das Gerät in Japan bestellen.

Aber ich bleibe dabei, dass die Anordnung der Screens übereinander bei diesem kleinen Bildschirmformat noch viel nützlicher wäre. Doch vermutlich kippt das Laptop dann wortlos um. Ups. [Jacqueline Pohl]

[via Onkyo, PC Watch, Engadget]

Tags :
  1. So geil die Idee auch ist.
    Ich frage mich, warum jeder Screen dann so ne mickrige Auflösung hat?
    In der Summe haben die beiden Screens dann gerade 0,02 Megapixel mehr als ein HD-Display…

  2. Stelle ich mir irgendwie nutzlos vor zwei Bidlschirme an einem Notebook zu haben. Schließlich kauft man sich einen Laptop um möglichst mobil zu sein, also möglichst wenig Gewicht mit sich zu tragen – da ist das doch nur zusätzlicher nutzloser Ballast…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising