Corsair RAM-Kit mit irren 24 GByte

Viele Geeks bauen sich ihre Rechner lieber selbst zusammen, weil es billiger ist, als ein vorkonfiguriertes System, man genau die Komponenten bekommt, die man will und man mit sich selbst äußerst zufrieden ist, sobald der PC läuft. Aber man muss sich auch Grenzen setzen.

Okay, 500 Mäuse für eine coole Grafikkarte, das ist irgendwo noch einzusehen, wenn man an einem High-End-Gaming-PC schraubt. Aber Corsairs neues Dominator-RAM-Kit für 1300 Dollar? Sehr, sehr unvernünftig.

Die völlig irrsinnigen 24 GByte Arbeitsspeicher sind auf sechs 1333-MHz-Module verteilt. Die Kühlwinkel des wuchtigen Teils sind blitzeblau angemalt. Ein 60-mm-Lüfter hat auch noch Platz. Das RAM-Kit ist für die Zusammenarbeit mit Core-i7-Prozessoren auf der X58-Plattform zugeschnitten.

Ich bin sicher, dass man mit so viel RAM eine Menge Tasks ausführen kann, aber 1300 Dollar? Wir haben nicht mehr die 80er! [Jacqueline Pohl]

[via Corsair, SlipperyBrick]

Tags :
  1. Ohje, wo soll ich den Anfangen? Der Text ist ja mal völliger Müll. Wieso sollte man sich NICHT 24GB RAM holen? Schonmal daran gedacht das es für PCs auch andere Anwendungsbereiche ausser Spielen gibt. Schomal was von Datenbanken gehört, oder Server für Virtuelle Umgebungen?
    Wenn du wüsstes was in so manchen Server verbaut wäre würdest du wahrscheinlich vom Stuhl kippen. Da sind 1300$ für 24GB RAM eher noch Preiswert…

  2. ist dieses online magazin bashing eigendlich gerade irgendwie im trend?
    seid ihr dänlichen nerds langsam ein bischen depressiv weil ihr weder die sonne noch eine frau zu gesicht bekommt?

    immer dieses rumgemecker vonwegen „der artikel ist ja mal total scheisse“ und „gizmodo stürzt ja total ab“ man haut doch ab wenns euch nicht gefällt. das sind 24gb ram mit 1333mhz und ist für x58 plattformen gedacht. alles gesagt oder nicht? dr. mongo?

    und daswas drumrum noch stattfindet ist völlig irrelevant, ich finds gut das hier nicht nur die daten runtergeleihert werden. dafür kann ich schließlich auch die technischen details in online shops lesen und brauche kein online magazin.

    so das waren mei9ne zwei cents die sich ein bsichen aufgeschaukelt haben.

  3. youscuk, mann, du sprichst mir aus der seele. bin ja selber ziemlich auf der nerd-spur, aber dieses ständige dumme gezicke und gemaule wegen jeder kleinigkeit von einigen besuchern geht mir auch total auf den sack

  4. Naja, sogenanntes Bashing ist wohl kaum zu sehen. Allerdings sieht man an den Kommentaren von Frau Pohl eine große Voreingenommenheit gegenüber allem was etwas mehr kostet oder einer gewissen Elite zugeordnet ist. Darüber schreibt sie – auch voreingenommen. Statt der Vorteile und Nachteile aufzuzählen (in diesem Fall etwa die extrem verkürzten Zugriffszeiten oder aber schnelle Systeme) werden alle recht aggressiv als Idioten abgestempelt welche eher etwas ausergewöhnliches wollen oder neue Wege versuchen, auch wenn sie teuer sind. Viellecht hat Frau Pohl kein Faible für Schuhe, Kleidung, teure HighTech. Allerdings alles so mieserabel schlecht runterzureiten obwohl diese Dame wohl Redakteurin sein möchte ist auch nur Bild-Niveau. Soweit ich das allerdings erkennen kann ist gizmodo mit ein Organ von PC-Pro. Ehemals ein gutes Magazin, bis man als Abonnent ersatzweise die c´t bekam. Für eine angeblich ausgebildete Journalistin wie unter interpohl.org zu lesen ist das weit unter Niveau. Eigentlich las ich gizmodo mal wegen der Neuheiten auf dem Hardware- und Unterhaltungsmarkt. Nicht um meine Ideen veralbern zu lassen. Die taz wäre vielleicht noch adäquates Organ wo sich Frau Pohl auslassen könnte?

  5. Also ich habe diesen Artikel eher so aufgefasst:

    Sinnvoll – 24 Gbyte RAM für viele viele schöne Tasks
    Dämlich – 1300$ dafür zu bezahlen weil sie blau angemalt sind

    Wenn ich mich recht erinnere, hätte man in den 80ern 1300$ schon für 24 Mbyte RAM bezahlen können. ;)

  6. vor allem: wie will man diese 24 gb überhaupt mit normalen desktop anwendungen voll kriegen? total übertrieben ist das.aber es scheint ja immer noch leute zu geben, die zuviel geld haben…

  7. @lord.flame da stimme ich Dir zu
    @Mojo: ist doch nicht für Otto-Normalanwender gedacht tststs

    1300,- sind doch nicht viel wenn der i7-975 doch auch ~1000,- kostet…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising