Für die Ikkar-Yacht braucht man ein Erzschurken-Outfit aus Spandex

Diese Yacht kann ihre Hülle öffnen und sich in eine Art Trimaran transformieren. Noch ist sie nur ein schickes Konzept auf dem Reißbrett, aber Leute vom Kaliber eines Dr. Horrible, Magneto oder Larry Ellison könnten sie sicher bauen.

Die Ikkar bietet 50 Passagieren Platz, die in Suiten untergebracht sind, die Terrassen zum Ozean haben. Wenn sie vor Anker liegt und sogar bei voller Fahrt kann die Yacht ihre Hülle seitlich öffnen und so zwei Decks freigeben, auf denen die Leute die Sonne genießen können. Oben sitzt ein Sonnensegel mit fotovoltaischen Zellen, das Energie zum Betrieb des Schiffes gewinnt.

Innen gibt es einen Transporterraum, der dich zu jedem Ort auf dem Planeten beamen kann, und die Antimaterie-Kanonen vaporisieren jeden Feind, der sich deiner Yacht nähert. Jedenfalls würde ich dieses Feature als Oberbösewicht gern im Ikkar-Konzept sehen. [Jacqueline Pohl]

[via LuxuryIssues, Born Rich]

Tags :
  1. „Nur die „Breiten“ kommen is gleiten.“
    Sprich: So breiter der Rumpf, so einfacher der Übergang von Verdränger zum Gleiter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising