Jetzt wird’s bunt: Mario zocken mit dem Wii-BOSS-Controller-Aufsatz

Es gibt ja eine Menge fragwürdiges Zubehör überteuerten Plastik-Schrott für die Wii. Auch das BOSS-Gehäuse für die Wiimote scheint es Ernst damit zu meinen, uns das Geld aus der Tasche zu ziehen für etwas, was wir nicht brauchen. Mit dem Classic-Controller-Aufsatz soll sich zum Beispiel das neue Super Mario Bros. auf der Wii besser spielen lassen.

Also, was macht das rote Ding? Es streift sich über die Wiimote drüber. Dadurch soll man den Controller besser in den Hand halten können und die Buttons leichter erwischen. Das fühlt sich dann theoretisch so an wie ein klassischer Spiele-Controller, nur mit eingebautem Beschleunigungsmesser.

Das Problem ist nur, dass die zusätzliche Plastik-Hülle die Sache eher verkompliziert und die Wiimote laut Ars Technica recht unhandlich macht. Man bräuchte gewaltige Pranken, um den aufgebretzelten Controller zu bedienen, und das zusätzliche Gewicht macht alles noch schlimmer. Und weil die Buttons des Aufsatzes die eigentlichen Wiimote-Knöpfe darunter drücken müssen, reagiert der Käse auch häufig nicht. Sogar 10 Dollar sind für so einen Mist herausgeschmissenes Geld, und ihr werdet erleichtert sein, wenn ihr den roten Klumpen wieder los seid. [Jacqueline Pohl]

[via Ars Technica]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising