Dell Mini 10 bekommt eine Atom-Frischzellenkur

Dells Inspiron Mini 10 schließt sich der Welle neuer Netbooks an, die in Kürze auf Intels neue Atom-N450-Prozessoren für Netbooks umsatteln. Das bedeutet für uns vor allem mehr Akkulaufzeit.

Der N450 bietet 1,66 GHz Taktfrequenz, ist 60 Prozent kleiner und 20 Prozent energieeffizienter. Abgesehen vom neuen Chip unter der Haube hat das Dell Mini 10 aber ziemlich die gleichen Ausstattungsmerkmale wie sein Vorgänger: 160 GByte Festplattenspeicher, 1 GByte RAM, WLAN 802.11b/g, Bluetooth und ein 10,1-Zoll-Display.

Dell bietet auch wieder einige HD-orientierte Zusatzoptionen. Das neue Modell kann auch mit der gleichen HD-Display-Option bestellt werden, die es vorher schon gab. Kunden dürfen aber auch einen HDTV-Tuner einbauen lassen.

Der PC-Bauer verspricht für den neuen Mini 10 eine Laufzeit von 9,5 Stunden mit einem 6-Zellen-Akku und Windows 7. Das interessanteste dürfte aber der Preissturz sein. Das Netbook startet nun bei 299 Dollar – 50 Dollar günstiger – und soll ab Januar im Dell-Shop zu finden sein. [Jacqueline Pohl]

[via Dell]

Tags :
  1. Cool, da bin ich ja froh, dass ich den verschiedenen Versuchungen den „Weihnachtsangeboten“ zu erliegenund mir ein neues Netbook zu kaufen nicht erlegen bin!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising