Die Silvester-App 2009: Prost, iPhone!

Einen Toast auf das iPhone! Mit Waterford Clink-Clink könnt ihr heute Abend auf eurer Silvesterparty virtuell anstoßen und mit zwei iPhones sogar beim Zuprosten eure Kontaktdaten austauschen. Hoher Flirtfaktor!

Die virtuelle Toast-App steht kostenlos im App Store. Die Anwendung ist so simpel wie clever: Sie reagiert auf Bewegung. Wenn du jemandem zuprostest, schwappt nicht nur der Sekt wie im richtigen Leben, sondern es macht auch „Bling!“.

Die Software hat zwei Modi: Standalone und das Toasten mit einem zweiten iPhone. Die zweite ist die lustigste. Denn wenn die virtuellen Sektgläser klirren, tauschen die beiden iPhones auf Wunsch die Kontaktdaten aus und der Toast wird auf Facebook gepostet. Na dann, Prosit! [Jacqueline Pohl]

[via iTunes]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Yeah, hoher Flirtfaktor: es gibt ja so viele Mädels die ein Iphone haben… war ja wieder typisch, vor allem mögen es die Mädels auch wenn man gleich das Iphone zückt, „Seh mich an, ich hab ein Iphone und ich will damit angeben um besser bei den Mädels anzukommen.. “ zzz, da benutzte ich doch lieber die altmodische art, die klappt zwar auch nie, aber irgendwann klappt das..
    gizmodo verkommt zu einem iphone fanboy blog.. ;(

  2. Ich finde mein HTC HD2 besser als das iPhone. Obwohl es nicht so viele Apps dafür gibt, ist es einfach etwas anderes. Außerdem hat doch wirklich schn fast jeden ein iPhone. -.-

  3. @Paul: Dein HD2 scheitert an der Software. WM6.5 ist ein Witz gegen das aktuelle iPhoneOS oder gar Android 2.X… Deshalb: Nexus One! Das ist ein geiles Phone für 2010. Yay! Linux ftw!

  4. na letztlich is das doch auch nur die app „hoccer“ (auch, und meines wissens sogar eher bei android zu finden) mit sekt-skin, aber grundsätzlich schon ne nette idee, sollte nur systemübergreifend sein

  5. Stimmt wohl, hoher Flirtfaktor. ^^ Das möchte ich sehen, wie jemand Schlag zwölf hektisch mit seinem iphone durch die Gegend irrt und die Ladies fragt, ob sie ein iphone und diese app haben. So kriegt man mit Sicherheit JEDE Frau (oder Mann)!

  6. Während bei der Konkurrenz über wirklich wichtige Dinge berichtet wird (ProTip: Nexus One Review) kann man bei Gizmodo weiterhin nur über diesen absoluten Schwachsinn staunen. Weiter so, Gizmodo 2010.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising