Hauchdünner All-in-One-PC von Lenovo

In vergangenen Jahr hatte Lenovo sein erstes All-in-One-Gerät vorgestellt, das mit 25 Millimetern das dünnste der Welt sein sollte. Verglichen mit dem Lenovo IdeaCentre 300A ist es eher fett. Das neue Modell ist gerade einmal 18,5 Millimeter dick.

Und obwohl Lenovo sich darauf konzentriert hat, das All-in-One abzuspecken, haben die Tüftler nicht vergessen, ein paar anständige Komponenten einzubauen. Das 300A kann bis zu einen Core 2 Duo konfiguriert werden, hat einen 21,5-Zoll-HD-LED mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung, bis zu 4 GByte DDR3-RAM, 500 GByte Festplattenspeicher und HDMI-In. Der HDMI-Eingang fehlte dem Vorgänger noch gänzlich. Der 300A wird im Februar ab 600 Dollar angeboten. Mit einigen Erweiterungen für die Standardkomponenten dürfte der Preis schnell in die Höhe gehen. Dazu gehören beispielsweise ein optisches Laufwerk und ein integrierter TV-Tuner. [Jacqueline Pohl]

Die IdeaCentre-Linie wird im Februar weiteren Zuwachs bekommen. Das C310 wird beispielsweise Lenovos erster Multitouch-All-in-One-PC sein. Der K320 soll ein pfeilschneller Gaming-Desktop werden. Der C310 wird einen Atom-330-Prozessor, bis zu 640 GByte Festplatte und einen 20-Zoll-Screen haben und bei 650 Dollar starten, während der K320 bis zu einem Intel Core i7, DirectX-11-Grafik und maximal 1 TByte Festplattenplatz auffährt. Dieses Modell wird zwischen 600 und 2000 Dollar kosten. [Jacqueline Pohl]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising