HP-Mini-Netbooks mit Pine Trail und mysteriöser Touchscreen-Option

HP hat gerade drei neue HP-Mini-Modelle angekündigt. Das schon zuvor bekannte HP Mini 210 und das 2102 sind Endkunden-Geräte, das 5102 ein Business-Netbook.

Alle Geräte sind Standard-Netbooks der neuen Generation, abgesehen von der Touchscreen-Option des 5102. Aber zuerst zum 210: Das Netbook schaut äußerlich deutlich besser aus, hat ein neues Design, ein Multitouch-Trackpad und eine bessere Tastatur von 92 Prozent der Größe eines Standard-Keyboards bekommen. Das Gerät ist außerdem in verrückten Farben erhältlich, zum Beispiel Blau! Und Rot! Drinnen steckt Intels Pine-Trail-Atom N450 mit 1,66 GHz und ein optionaler Broadcom-Videobeschleuniger. Das 210 hat einen 10,1-Zoll-Screen, Festplatten von 160, 250 oder 320 GByte Kapazität und maximal 1 GByte RAM. Das 2102 hat so ziemlich die gleiche Ausstattung wie das 210, kommt aber mit einer gebürsteten Metall-Oberfläche statt Plastik.

Das Business-Netbook HP Mini 5102 ist ein wenig verwirrend: Es bietet einen Multitouch-Screen wie das TM2, aber ohne die Software und ohne den schwenkbaren Screen. Keine Ahnung, wie brauchbar das ist. Es hat ebenfalls ein Premium-Finish aus Aluminium und eine 95-Prozent-Tastatur. Dazu kommt ein schicker Griff zum Tragen des Netbooks wie ein Köfferchen.

Das 210 wird bei 300 Dollar starten, das 2102 bei 330 und das 5102 bei 400 Dollar. Die ersten beiden Geräte sind ab heute im Handel, das Business-Netbook folgt später in diesem Monat. [Jacqueline Pohl]

[via HP]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising