Lenovo LePhone: Ein Android geht nach China

Lenovo hat uns dieses Jahr auf der CES wirklich beeindruckt. Erst Skylight und die Hybrid-Oberfläche des U1, jetzt das erste Smartphone des Herstellers. Es heißt LePhone und ist für den chinesischen Markt konzipiert.

Das Gerät hat einen 3,7-Zoll-Touchscreen und wird mit einem Dock ausgeliefert, durch das der Anwender auf eine QWERTZ-Tastatur zurückgreifen kann. Das LePhone hat eingebaute Lautsprecher, auf jeder Seite eine Kamera und verspricht lange Akkulaufzeiten. Drinnen tickt ein 1-GHz-Snapdragon-Prozessor. Als Oberfläche setzt Lenovo auf Android 1.6 mit einem Lenovo-Skin. Mit einem Knopf an der Seite kann der Anwender einen Gesten-Modus ein- oder ausschalten, der dann beispielsweise mit Google-Maps Vorteile bringt. Bewegt man das Handy herum, kann man so die Karten aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Das Lenovo LePhone kommt in der ersten Jahreshälfte 2010 auf den chinesischen Markt. Es ist ein gelungener erster Versuch, und hoffentlich bringt Lenovo bald auch im Rest der Welt innovative Smartphones heraus. [Jacqueline Pohl]

[via InformationWeek, Pocket Lint]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising