Airnergy: Gadgets via WLAN aufladen

Vergesst Powermat und Touchstone. Die Zukunft der kabellosen Ladetechnik heißt RCA Airnergy. Die kleine Box sammelt Energie aus WLAN-Funksignalen und füttert damit deine Gadgets.

Die Technik ist zwar nicht ganz neu, wie OhGizmo anmerkt, aber es ist die erste Anwendung, die wirklich praktikabel ist und für Enduser funktioniert. Um es einfach auszudrücken, fängt die Airnergy-Boy Wireless-LAN-Signale von Hotspots auf und speichert die Energie in ihrem Akku. Auf der CES hat es das Gerät geschafft, einen Blackberry, der bei 30 Prozent Akkustand war, in 90 Minuten auf volle Ladung zu bringen.

Ziemlich beeindruckend und hoffentlich wie geplant im Sommer für 40 Dollar im Handel. Gar nicht übel für diesen Preis. Bedenkt man, wie viele WLAN-Signale man in einer Stadt heute herein bekommt, dürfte das Ladegerät prächtig funktionieren. Das ist vielleicht die coolste Neuheit, die wir in diesem Jahr auf der CES gesehen haben. [Jacqueline Pohl]

[via OhGizmo]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Dass ein aufgeladener externer Akku es schafft ein daran angeschlossenes Gerät aufzuladen, das wissen wir ja schon seit langem.

    Interessanter wäre daher die Angabe wie lange das Teil braucht bis es seinen internen Akku durch die WLAN Signale wieder voll aufgeladen hat.

    Da die abgestrahlten Energiemengen ja relativ klein sind, gehe ich eher von einer relativ langen Ladezeit aus. Aber eventuell reicht es manchen ja, wenn sie einmal pro Tag damit ihr Handy wieder laden können. Quasi ein Zusatzakku bei dem man nicht vergessen kann ihn wieder aufzuladen.

  2. Gerade die Idee mit dem Akku der sich nach dem Verfahren aufläd ist interessant. Damit könnte man bei älteren Handys ein Aufladen unnötig machen und bei Smartphones die Dauer der Akkuladung eindeutig vervielfachen. Besonders wenn man Zuhause auch WLAN hat.

  3. hmm bei gizmodo.com ist ja eine recht hitzige diskussion entstanden über dieses ding, was mich aber wirklich interessiert – und ich hoffe hier kennt sich jemand WIRKLICH mit sowas aus – ist die energie die man über wlan maximal einfangen kann. Diese ganzen Powermats und Induktionsspielereien wären ja wohl nicht nötig wenn man aus reinem Wlan so viel gewinnen könnte. Ich hab eher das gefühl das ist eine kleine spielerei die sich nen monat lang aufläd bevor eine nutzbare ladung entsteht…

  4. Auf jeden Fall wird dem Funksignal Energie entzogen, eine eh schon schwache Inhouse-Funkverbindung würde damit komplett gestört. Maximale WLAN Sendeleistung ist 100mW (laut Wikipedia), viel Spaß beim Akkuladen, denn diese Leistung wird ja rundherum abgestrahlt und man kann nur einen Bruchteil davon abgreifen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising