Ob diese 400-Dollar-3D-Kamera James Cameron beeindruckt?

Die Profi-3D-Kameras von Panasonic sollen 21.000 Dollar kosten. Da ist es doch schön zu sehen, dass kleine Anbieter auch eine 400-Dollar-Variante einer 3D-Videocam hinbekommen.

DXG heißt der Hersteller hinter dieser Pocket-3D-Kamera. Falls ihr von der Firma noch nichts gehört habt: macht nichts. Die Kamera besitzt ein duales Objektiv und ein 3-Zoll-Display, das angeblich beinahe holografisch aussieht. Es hat außerdem ein zusätzliches 7-Zoll-Display, auf dem man 3D-Inhalte anschauen kann – vermutlich ohne spezielle 3D-Brille.

Das Video selbst wird in Motion JPEG aufgezeichnet, das zwar ein verbreiteter Standard in der 2D-Welt ist, aber vermutlich nicht kompatibel mit den 3D-Systemen der Zukunft sein wird. Außerdem gibt es keine Aussagen zur Auflösung. Aber hey, 3D-Filme für jedermann! Genau wie bei Avatar! Haltet im Juni Ausschau nach der 400 Dollar teuren DXG-Kamera. [Jacqueline Pohl]

[via Dvice, OhGizmo]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising