Soundsystem für Schwangere beschallt Mutter und Kind

Es ist nie zu früh, den Musikgeschmack eines Kindes in die richtige Richtung zu steuern. Rock 'n Roll, Baby!

Mit dem Ritmo Advanced Pregnancy Sound System kannst du deinem kleinen Engel teuflischen Heavy Metal um die Ohren pusten. Oder doch lieber sanfte Klassik oder weichgespülten Pop?

Das Gerät lässt sich an beliebige Geräte wie iPod, iPhone oder MP3-Player anschließen, hat einen Kopfhöreranschluss für Mama und ein Lautsprecher-Band, das um den Bauch gelegt Schallwellen erzeugt, die das Ungeborene hören soll. Mütter können ihre Kinder also noch früher traumatisieren, indem sie dem familären Neuzugang ihre Playlist schon im Mutterleib aufzwingen! Und sie dürfen sich dabei wie coole, partyverrückte, grüne Frau im Bild fühlen. Das Ritmo-System kostet 130 Dollar. [Jacqueline Pohl]

[via Ritmo]

Tags :
  1. Ansich eine coole Sache ^_^, es ist ja erwiesen, das Kinder auf die Musik reagieren. Klassische Musik wärend der Schwangerschaft lässt ein Baby ruhig schlafen nach der Schwangerschaft ^_^.

    Sieht nur ziemlich komisch aus >_<.

  2. @Honkitonk: Leider ist das überhaupt nicht erwiesen. Das Problem ist nämlich, dass das Kind im Mutterleib fast ausschließlich die Stimme der Mutter hört, externe Geräusche aber wochl weit über 100 dB sein müssen, damit das Kind sie überhaupt wahrnimmt.
    Was jedoch stimmt, dass das Kind die Emotionen der Mutter wahrnimmt (Stichwort Hormone). Wenn also Mami Musik hört, die sie entspannt, dann ist das für das Kind auch knorke. ;)

  3. völlig richtig Timbo… :-)

    Leider hört man diesen Volksirrtum sehr häufig. Ich werde immer ungläubig ausgelacht wenn ich auf die fehlende akkustische Wirkung hinweise und daran appelliere den Kophörer nicht auf den Bauch sondern Kopf zu setzen damit wenigstens so die mama was emotional abgeben kann.

    Wieder mal wurde hier in der Neuzeit viel durch Werbung suggeriert.

    Erinnert sich einer noch an diverse Babybauchvideos in denen die Racker voll abdancen…?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising