Touchscreen statt Gitarrensaiten gefällig?

Saiten fehlen auf der Misa Digital Guitar, und auch Frets hat sie nicht wirklich. Stattdessen spielt man auf der linuxbasierten Open-Source-MIDI-Gitarre auf Buttons und einem futuristisch schillernden Touchscreen.

Offenbar haben die Guitar-Hero– und Rock-Band-Controller hier eine Tür aufgestoßen, denn nun bekommen auch die echten Gitarren Knöpfe und Touchpads. Die Idee: Die Möglichkeiten der elektronischen Musik, Töne und Klangfarben unendlich zu variieren, auf die Gitarre zu übertragen. Dafür braucht die rechte Hand laut Hersteller Misa Digital mehr Kontrolle, als das beim Anschlagen von sechs Saiten möglich ist. Man muss gleichzeitig mehrere Synthesizereffekte anwenden können, wie Sustain, Pitch, Filter-Grenzen und andere Parameter. Mit der Misa Digital Guitar werdet ihr eure Solos zurück in die Zukunft transportieren. [Jacqueline Pohl]

[via Misa Digital, Engadget]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising