Qik macht aus iPhone 2G und 3G eine Videokamera

Die Qik-VideoCamera-App ist bestimmt nicht die erste, die älteren iPhones die Fähigkeit für Videoaufnahmen eintrichtert. Sie scheint aber die erste zu sein, die das so gut macht, dass man damit wirklich etwas anfangen kann, abseits von Notfällen.

Die neue Qik-App nimmt Videos mit 15 FPS auf und kann einige nette Effekte einbauen, wie zum Beispiel einen Blaustich, der von den Na’vi aus Avatar inspiriert zu sein scheint.

Weitere Feature sind zum Beispiel ein Landschafts-Modus, Zoom, Helligkeits- und Audio-Steuerung und weitere Filter und Effekte wie Schwarz-Weiß und ein Spiegelbild. Qik VideoCamera gibt es jetzt im App Store für einen einzigen Dollar. [Jacqueline Pohl]

[via Qik]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising