Elektrische Fähre braucht eine Schiffsladung Akkus

Das Zero Emission Electric Propulsion Ship ist eine 30 Meter lange, 800-Personen fassende Fähre, die kein Diesel benötigt. Stattdessen wird das Boot von einer großen Anlage aus Lithium-Ionen-Akkus angetrieben. Und es schaut aus, als wäre es bereit, dich und deine Lieben jederzeit zu töten.

Von wie vielen Akkus für den Elektroantrieb reden wir hier? Zwischen 200 und 300 Mal so vielen, wie man in einem Elektroauto finden würde. Diese ganzen Akkus bringen eine Fähre dieser Größe gerade einmal 80 Kilometer weit.

Momentan ist die Fähre noch ein Prototyp. Der Hersteller IHI Marine United möchte den Antrieb weiterentwickeln und bis zum Jahr 2015 kommerziell anbieten. Hoffentlich bleiben die Akkupreise stabil. [Jacqueline Pohl]

[via Fareastgizmos, Technabob]

Tags :
  1. Sind dass oben etwa aufgezeichnete Augen; Ohren; Nasenlöcher und Schnurrhaare (fast alles mit Rot oder Weiß gezeichnet)? Also töten wirds nimanden, sieht eher aus wie dass Nächste Haustier nur zwei nummern grösser.

  2. Hey Jacqueline, warum bleiben die Akkupreise hoffentlich stabil? Hoffentlich fallen sie!!! Ich will mir nämlich nen Elektroauto kaufen…. :-)

  3. Völlig sinnfrei das ganze, bei do einer fähre wäre doch wohl ein atom antrieb vom uboot viel besser einfach und vorallem schon total erprobt

  4. 80km nur??? Wo soll das Teil denn Fahren? Von einer Flussseite zur anderen?

    Wenn man bedenkt das auch noch reserven nötig sind um notfalls manövrieren zu können scheint mir dasda sehr arg wenig zu sein.
    Dazu käme noch die Ladezeit. Bis die Fähre wieder ablegen kann dürfte einiges an Zeit vergehen.

    Wie wäre mit Brennstoffzellen? Wäre doch auch was und Uboote werden damit auch schon angetrieben.

  5. Bei diesen Schiff handelt es sich um eine Katamaranfähre (The Cat), welche bei Nova Scotia in Kanada fährt.Und Sie fährt garantiert NICHT mit Akkus.
    Sie wird von 4 MTU V20 (20 Zylinder) Turbodiesel angetrieben (4 Turbolader PRO Motor).
    Wenn es genügend Akkuleistung gäbe, eine soche 15.000t Fähre WIRTSCHAFTLICH zu betreiben, wären wir bei den Autos schon viel weiter!
    Also, eine Internet-Ente, dieser Bericht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising