Apple will TV-Serien für 1 Dollar in iTunes anbieten

Seien wir mal ehrlich, eine Staffel The Office soll bei iTunes bis zu 60 Dollar kosten. Auf DVD kostet sie etwa halb so viel. So ein Käse. Berichten zufolge möchte Apple die Preise für TV-Sendungen kräftig senken – auf einen Dollar pro Folge.

Dieses Gerücht hat die Financial Times gestreut. Das ist eine vertrauenswürdige Quelle, und die Preissenkung ergibt eine Menge Sinn. Video ist nicht gleich Audio. Musik hört man sehr häufig an, bei Filmen und Serien ist das nicht der Fall. Die Preise für den einmaligen Durchlauf sind also ganz schön happig. Apple steht angeblich in Verhandlungen mit den Networks und versucht ihnen klar zu machen, dass eine signifikante Preissenkung dazu führen würde, dass die Verkäufe in die Höhe schießen. Das würde den Verlust durch den niedrigen Kaufpreis mehr als wett machen. Als Serienjunkie kann ich diese Entwicklung nur begrüßen. Wie steht ihr dazu – würdet ihr mehr Serien als Downloads kaufen, wenn die Preise auf einen Dollar purzeln, oder klammert ihr euch an eure DVD- und Blu-Ray-Boxen? [Jacqueline Pohl]

[via Financial Times, Business Insider]

Tags :
  1. Es ist nicht zu glauben, was aus der Marke Apple gemacht wurde. Das Iphone bricht alle Rekorde und es wurde gerade ein Rekordumsatz aufgestellt. Die Iphoneverkäufen wurden von Oktober bis Dezember verdoppelt. Das ITablet wird ebenso alle Rekorde brechen, es gibt sicher schon Millionen Vorbestellungen. Apple regiert die Welt.

  2. 1$ pro Folge? Richtig so :) Sollten die Preise für eine Folge wirklich so fallen, dann würde ich sofort den Dienst nutzen. Serien schau ich mir eh meist nur ein, vielleicht zweimal an, also hat es sich für mich nie gelohnt viel Geld für Boxen und Co. auszugeben. Bei 1$ sieht das ganze schon etwas besser aus :) Abwarten ob sich das ganze auch für den deutschen Markt durchsetzt, vermutlich mit einer Umrechnung 1$ -> 1€…

  3. 1$ pro Folge? *prust*

    Ich zahle ein hoffnungslos überteuertes Produkt, daran angeschlossen einen ebenfalls überteuerten Vertrag, um dann für einen Download auf ein nicht für diese Nutzung optimiertes Gerät – sorry, aber selbst das iSlate/Pad/whatever wird kein TV sein – dasselbe zu zahlen, was ich für die DVD-Box zahlen würde. Wobei ich diese noch, nachdem ich keine Lust mehr auf die Serie habe, wieder verkaufen kann, wodurch der Preis effektiv weiter sinkt. Bei der Box habe ich übrigens noch die Lager-, Transport- und Produktionskosten mit bezahlt, bei iTunes wäre das noch zusätzlicher Gewinn. (Mal davon abgesehen, dass DVDs mit der Zeit billiger werden.)

    Jetzt mal im Ernst: eBooks laufen in Deutschland nicht an, weil sie auf dem Niveau der dt. Buchpreisbindung bleiben und sich jeder daran zu stören scheint, und Apple zieht so eine Nummer ab und man bedankt sich für den Fortschritt. Oh, Du süße Ironie.

    Versteht mich bitte nicht falsch. Ich sehe schon einen Sinn dahinter, wenn man kein TV hat (sei es Minimalismus oder einfach ein Platzproblem). Dann verstehe ich auch, wieso man bereit wäre, den höheren Preis zu zahlen (auch für das Basisgerät). Aber wenn ich ein TV mit DVD-Input habe, dann eben nicht mehr.

  4. Also halte 1$ pro folge immer noch für zu hoch. Macht normal 24$ pro staffel. Hier bekommt man von dem meisten serien die staffeln neu doach schon auf dvd für diesen preis, online muss schon für mich ca 50% drunter liegen also 0,50$ pro folge und ich fange an zu überlegen. Achje ich gehe dabei davon aus das man wenn überhaupt wieder mal dollar zu euro 1:1 umrechnet.

    Aber erstmal muss ein preis kampf anfangen solange es kaum konkurenz gibt bleibt das ganze uninteressant. Hoffe mal das sony mit der ps3 auch sowas ein richtet, wie wäre bei der ps3 mit 5dollar pro staffel, jede folge kann man sich eine woche lang an gucken nach dem ersten gucken und die ganze staffel hat man ein jahr zeit. Also kann man auch wie im tv jede woche eine neue folge gucken. Ohne werbung und zu einem wirklich aktzeptabelen preis. Dann würde ich einige serien highlights nachholen, will garnicht mal die akutellen staffeln für den preis sehen.

  5. Apple sollte nicht nur über Serienpreise verhandeln sondern auch mal über die völlig überteurten Filmpreise im digitalen Laden. Wenn man bei Apple kauft, hat man zumindest hierzulande nur den blanken Film während iTunes Extras in den USA Woche zu Woche wächst und gedeiht und die Extravariante kostet nicht mehr als hier ein einsamer Filmdownload. Und wenn ich dann noch sehe das ich bei Amazon eine DVD für den selben Preis bekomme (oder gar weniger) als bei iTunes, warum bitte soll ich dann noch dort einen Film zum regulären Preis erwerben?

    Die Preispolitik von Serien und Filmen wird von vielen Kritisiert, während Apple dazu schweigt. Was mich aber noch mehr nervt ist, dass einschlägige Medien ebenfalls die Klappe halten und es nicht für nötig haben bei Apple mal Auskunft heraus zu quetschen. Nicht einmal in der Macszene passiert das. Frei nach dem Motto, wer nen Apple kauft und nen iPhone, kann sich auch überteuerte Filme leisten.

  6. Ich möchte nicht mit Apple-Profis streiten, aber: bei den Preisen höher als ein Dollar -> spart man; bei dem Preis von einem Dollar -> überlegt man; bei den Preisen unter 50 Cent gibt man ohne zu überlegen aus. Also runter mit den Preisen!!! Lang lebe Apple!!!

  7. Serie? Für einen Dollar pro Folge? Naja, Serien sind speziell für dumme Leute gemacht, also sollen die auch einen Dollar löhnen. Jeder der einen Intelligenzquotienten über 100 hat, schaut eh keine Serien…

    Man muss schon selten dämlich sein, wenn man TV auf dem Lap- oder Tablett schaut. Allein die lausige Qualität verhindert ein normales Fernseherlebnis und dann erst diese kleinen Bildschirme. Da kriegt man ja Kopfweh mit diesem Mäusekino!

    Wir Europäer sind ja so bescheuert und kaufen jeden Technikschrott von den Amis!!!

  8. hallo

    hmm soweit ich weiß kann man sich doch alle möglichen serien für lau im netz ansehen. viele tv sender bieten diesen service sogar an, also wozu nen dollar zahlen??

    Das apple die welt reagiert sehe ich etwas anders. apple steht für aussen hui und innen pfui. apple ist ein phänomen und ich glaube das viele gar nicht wirklich überlegen wieviel geld sie für apple technik bezahlen die sie im grunde auch gar nicht brauchen aber hauptsache der apfel ist drauf. ich besitze zwar einen ipod aber mehr würde ich dem konzern nicht in den rachen stopfen.

    gruss

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising