HP Slate kommt 2010 – noch fehlt der Kick

HP hat gerade ein Video veröffentlicht, in dem Technikchef Phil McKinney den »slate« demonstriert, den wir euch erstmals während der CES 2010 gezeigt haben. McKinney bestätigt, dass dies kein Phantom ist, und nimmt ihm dadurch etwas von seinem Zauber.

Der Höhepunkt von Steve Ballmers Vorstellung des Slate waren die verschiedenen Modi wie eBook-Reader oder Movie-Player, zu denen man schnell springen kann. Das eigentliche Betriebssystem ist aber Windows und diese Modi sind nur Apps, die über das Start Menü aufgerufen werden. Windows 7 als Betriebssystem  ist großartig, aber ich bin mir nicht so sicher wie ich mich mit diesem Ansatz fühle. Was wir hier sehen ist ein Windows 7 Desktop der mit einem Browser läuft und einer NYT App (also einem weiteren Browser). Ich finde es immer noch pfiffig, aber ich denke jeder wird zustimmen, dass es nicht um die Hardware geht.  Die Software muß smarter sein, um das Tablet gefällig zu machen.

Es ist noch früh und wenn man das TouchSmart Team von HP kennt, ist eines garantiert in Arbeit, nämlich eine schöne Oberfläche. McKinney verspricht, das Produkt für 2010 und zu einem erschwinglichen Preis, das heißt für viel weniger als $ 1500. Ich will nicht spekulieren, aber ich hoffe, dass HP und Microsoft ein genügend beeindruckendes Produkt entwickeln können, das mit dem noch unbekannten Apple Gegner in diesem Kampf von Wunsch und Wirklichkeit konkurrieren kann. [Wilson Rothman/Elisabeth Karsten]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Naja bis sie das Gerät auf den Markt bringen, wird Apple sein Gerät schon längst verkaufen und dann heulen sie wieder rum, dass sie ihr Gerät nicht absetzen können und schon wird es wieder eingestellt. Wäre nicht das erste Mal, dass sowas passiert.

    Die ganzen Smartphones waren auch irgendwie am sterben, dann kam Apple mit dem iPhone und schon hat es die ganze Branche gerettet, weil sie gefordert wurden z.B. bessere Bedienoberfläche zu machen. Bestes Beispiel ist hier HTC mit Sense, diese Oberfläche steht dem iPhone in nichts mehr nach und wird auch immer besser, oder Android mit dem ganzen Schnickschnack, ohne Apple hätte Google vielleicht niemals sowas gewagt. Ich finde das Apple in vielerlei Hinsicht eine treibende Kraft geworden ist.

    HP und Micrsoft trau ich leider kaum was zu. Die Versprechen waren immer sehr groß, was dann hinterher kam war eher dürftig, wenn man alleine an Vista denkt, welches mit OS X konkurieren wollte, konnte dann aber nicht in ansatzweise und wurde schlußendlich schnell durch Windows 7 ersetzt. Oder wenn ich an die ganzen HP’s Notebooks denke, vor allem Envy, welches sehr gerne (vom Preis und Aussehen) gegen das Macbook Pro konkurieren möchte, aber letztendlich nicht kann, weil viele Kleinigkeiten nicht stimmen.

  2. sieht schwul aus.
    und es kauft keiner.
    ihr fragt warum.?
    na ganz einfach: HP, Microsoft, Asus, oder wie sie alle sonst noch heißen haben nur ein ziel und zwar sich selbst zu bereichern.
    Apple bringt den Menschen Freude.
    Lang lebe Apple!!! Hoch, Hoch, Hoch!

  3. Die ganzen „Slates“, die auf der CES vorgestellt wurden sind von der Hardwareseite vielleicht keine Prototypen mehr, als Gesamtkonzept aber schon: Keiner weiß so recht was man mit dem Ding machen soll, auch Steve Ballmer während seiner Präsentation nicht.

    Das wird Apple ihnen heute Abend dann verraten. Und dann wird es wieder dauern, bis die ‚großen‘ nachgezogen haben werden.

  4. — sieht schwul aus. und es kauft keiner. ihr fragt warum.? na ganz einfach: HP, Microsoft, Asus, oder wie sie alle sonst noch heißen haben nur ein ziel und zwar sich selbst zu bereichern. Apple bringt den Menschen Freude. Lang lebe Apple!!! Hoch, Hoch, Hoch! —-

    bitte lass das ironie oder sarkasmus sein…

  5. typisches hp-produkt. einfach auf den markt geworfen, ohne zu wissen, warum. wahrscheinlich, weil apple auch irgendsowas macht. preislich natürlich so teuer wie apples und dann wundern sich alle bei hp, warum keiner ihre massenware zu diesen preisen kauft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising