Dieses ferngesteuerte Auto lebt von Zucker, genau wie du

Der japanische Spielzeughersteller Takara Tomy hat kürzlich behauptet, an einem Limonade-betriebenen Auto zu arbeiten. Jetzt stellen sie tatsächlich ein motorisiertes Spielzeug namens Ene Pocket mit einem Zuckerwasser-Antrieb vor.

Das ferngesteuerte Auto wird mit Sonys Bio-Akku angetrieben, der den Zucker aus Getränken wie Limonade und Fruchtsäften extrahiert und in Energie umwandelt. Die Effizienz des Flitzers hängt damit direkt mit dem Zuckergehalt der Brause zusammen, die man hineinschüttet. Offenbar ist Traubensaft der beste Sprit. Ein Spielzeug wie dieses ist als umweltfreundliche Alternative zu solchen mit normalen Akkus gedacht, und wenn die lieben Kleinen ihre Cola in das ferngesteuerte Auto schütten statt in den Rachen, ist das doch eine gute Sache! Das Auto ist noch ein Prototyp. Bisher ist nicht bekannt, wann das zuckersüchtige Spielzeug in den Handel kommt. [Jacqueline Pohl]

[via Gigazine, Inhabitat]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising