England zeigt als nächstes Land die Gesichter von Kriminellen auf Gebäuden

Bereits vor einiger Zeit haben wir berichtet, dass auf dem Times Square in den USA riesige Bildanzeigen von den meistgesuchten Personen des FBI zu sehen sind. Aber leider ist das nicht die einzige Ecke auf der Welt, die mit Kriminalität zu kämpfen hat. Deshalb starren uns nun auch in ganz England furchteinflößende Visagen wie die auf dem Bild unten von unterschiedlichsten Gebäuden an.

Aber es sind nicht nur die Verbrecher, die die große Bühne der Gebäude nutzen, die sich langsam zum Milchkarton des 21. Jahrhunderts entwickeln.  Ebenso werden auf diesem Weg vermisste Personen gesucht.

In Hampshire wird ein 4,841 US-Dollar teurer Projektor einer unbekannten Marke eingesetzt, um die garstige Visage der Missetäter ins rechte Licht zu rücken. [Kat Hannaford/Gerti Windhuber]

[via Daily Mail]

Tags :
  1. Oha. Da könnte man ja in Versuchung kommen was unrechtes zu tun, um mal derartig präsentiert zu werden. Vom Standpunkt des Denkmalschutzes natürlich ein Unding …

  2. sieht eher nach eine huldigung der verbrecher aus. wer nichts mehr zu verlieren hat und gross rauskommen will: einfach mal ne oma in die themse schubsen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising