Tabakpflanzen als billige Solarzellen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sie Tabakpflanzen überreden können, sich temporäre Solarzellen wachsen zu lassen. Ich frage mich, was die geraucht haben.

Die temporären Solarzellen wachsen, wenn der Tabakpflanze ein genetisch erzeugter Virus injiziert wird. Das klingt gruselig, aber dieser Prozess könnte dafür sorgen, dass sich billige fotovoltaische Zellen züchten lassen und wir leichter an erneuerbare Energie herankommen. [Jacqueline Pohl]

[via Discovery, Treehugger]

Tags :
  1. „verdammt dann werden Zigaretten noch teurer…. ;)“ meinetwegen :D soll doch das Stück 5€ kosten, ich lach darüber :P

  2. aaaaahhhhh, dann bekommt das Rauchverbot in Räumen doch noch einen Sinn! Wenn nämlich alle Raucher zusammen vor dem Restaurant stehen beim glimmen erzeugen sie gleich den Strom den sie nachher bei der schummrigen Beleuchtung wiederum verbrauchen. So wass nenn ich „CO2-neutral“! hahahahahahaha

  3. äääähm, und wozu sollen die anbauflächen dieser welt noch herhalten? „biosprit“, soja, rapsöl,…? und wovon ernähren sich die menschen dann?

  4. In Mitteleuropa strahlt die Sonne ca. 1000kWh pro m² im Jahr. Bei einer Effizienz von 10% einer Solarzelle komme ich auf 100kWh pro m² und Jahr. Welche Pflanze liefert mir als Alkohol, Öl oder was auch immer entsprechend pro m² 100kWh im Jahr?

  5. Na, dann hat Afrika ja demnächst vllt ne neue Einnahmequelle mit Tabakplantagen für Solarzellen…hört sich ja super rentabel an^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising