iPhone OS 3.1.3 ist da – und überrascht mit freigeschaltetem Tethering

Die iPhone-Firmware ist jetzt in Version 3.1.3 verfügbar. Überraschung: Apple hat die Tethering-Funktion freigeschaltet, die zuletzt (dafür zusätzlich zahlenden) T-Mobile-Kunden vorbehalten war. Freuen dürfen sich aber nur Besitzer von iPhones ohne Provider-Bindung.

Über die Tethering-Funktion lässt sich das iPhone als Modem verwenden, das Computer per Mobilfunk ins Internet bringt. Apple hatte Tethering als eine der wichtigen Funktionen von iPhone OS 3.0 beworben, dann aber – wohl auf Druck der Mobilfunk-Provider – in Version 3.1 wieder gesperrt. Seither konnten in Deutschland lediglich T-Mobile-Kunden Tethering nutzen, mussten dafür aber eine monatliche Gebühr abdrücken.

FotoForenberichten zufolge ist Tethering in OS 3.1.3 für alle Geräte ohne Provider-Bindung standardmäßig verfügbar. Wenn Ihr Euch Euer iPhone also zum Beispiel in Frankreich, Belgien oder Italien beschafft habt könnt Ihr mit dem neuesten Update Tethering wieder verwenden. Ob Euer Mobilfunkprovider das erlaubt ist aber im Einzelfall abzuklären.

Wir haben das auf einem 3GS mit SIM von 1&1 (Vodafone) erfolgreich nachvollzogen. Nach dem Update müsst Ihr unter „Einstellungen > Allgemein > Netzwerk > Mobiles Datennetzwerk“ ganz nach unten scrollen und dort den APN Eures Mobilfunkproviders ein zweites mal in der neuen Rubrik „Internet Tethering“ eintragen. Im Menü „Netzwerk“ eine Ebene darüber erscheint daraufhin ein neuer Schalter, über den Ihr das Tethering ein- und ausschalten könnt.

Abgesehen vom Tethering bringt OS 3.1.3. eine Reihe von Bugfixes und ein neues Baseband. Wer sein iPhone nur mit Jailbreak gern hat, sollte deshalb auf das Update verzichten bis redsn0w & Co. aktualisiert wurden. Wem das nichts ausmacht, der kann das Update wie gewohnt über die „Aktualisieren“-Funktion von iTunes einspielen. [Tim Kaufmann]

Tags :
  1. Was heißt da: „ob Euer Mobilfunkprovider das erlaubt“? (Tethering) – Das geht den Provider eigentlich gar nichts an mit welchem Gerät ich mich mit dem Internet verbinde! Schon gar nicht, wenn ich das Gerät nicht von ihm gekauft habe! Es ist überhaupt ein Witz, was sich die Provider heute herausnehmen – da werden extra Skype Pakete für Handy verkauft, obwohl man schon eine Gebühr für den Datenverkehr zahlt. Wenn man sich Skype auf seinem Heimrechner installiert und dann mit einer mobilen Datenkarte surft und Skype benutzt, ist das genau das gleiche, nur daß ich nichts extra zahlen muß! (außer ich überschreite das Datenvolumen natürlich)
    Scheiß auf die Provider und Ihre Abzocke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising