Na toll: Sony baut auch ein iPad

Wie kontert man Apples iPad? Mit einem weiteren iPad. Genau das hat Sony vor, wenn es nach Finanzvorstand Nobuyuki Oneda geht.

„[Tablets sind ein] Markt für den wir uns ebenfalls sehr interessieren. Wir sind zuversichtlich dass wir fähig sind, ein Produkt dafür zu entwickel … auch wenn wir zeitlich etwas hintenanstehen. Aber es ist ein Markt in dem wir ein aktiver Player sein wollen.“

Um fair zu sein: Sonys Reader war einer der ersten eReader überhaupt und noch dazu ein richtiger guter, zumindest für die damalige Zeit. Das Vaio P ist ebenfalls ein kleines Wunder der Ingenieurskunst, wenn er sich auch von normalgewachsenen Menschen nur schlecht bedienen lässt.

Aber, ach Sony. Ich kann Eure Ankündigungen einfach nicht mehr ernst nehmen und es gelingt mir nicht, mir ein Lächeln über Euren jüngsten Streich zu verkneifen. [Mark Wilson / Tim Kaufmann]

[Via Computerworld]

Tags :
  1. Sony hat eh kaum eigene Ideen! Witzig, wie alle seit Kindle und Ipad abgehen.

    Dabei gibt es ebooks und Tablets schon so lange. Als hätten Apple und Amazon das ganze erfunden. OMFG!

  2. Sony bringt „gefühlte“ alle 3 Monate ihre Produkte neu auf dem Markt. So empfinde ich das bei den Notebooks von denen.
    Ein iPad-Klon wird schon dessenwegen nicht funktionierten.
    Man spricht dabei von Nachhaltigkeit. Mit andersen worten: Wenn ich ein Produkt kaufe (z.B. Notebook oden iSonyPad ;-))möchte ich nicht beim nächsten Besuch des Elektronikgroßhändlers schon wieder sehen, dass mein bei Sony teuer gekauftes Produkt schon wieder veraltet erscheint.

    Ein weiters Probem sehe ich bei den ganzen iPad-Klonen in den verfügbaren Apps.
    Für das iPad und iPhone sowie iPodTouch gibt es schon über 120.000 Apps, tendez steigend.
    Für die Konkurenz-Produkte wird es bei Weitem niemals so viele 3PartyApps geben. Dafür halten sich solche Produkte zu kurz auf den Markt und werden deshalb auch ich so häufig gekauft. Das iPhone macht es doch schon vor. Die Konkurenz hat keine Chanche gegen das iPhone.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising