Der Stoff aus dem die neuen Träume sind: Graphen

Graphenforscher in Schweden und Amerika prophezeien dem neuen Werkstoff Graphen eine große Zukunft.

Schwedische Wissenschaftler erklärten, dass der neue Werkstoff Graphen eines Tages Lampen und andere traditionellen Leuchtelemente ersetzen könnte. Wenn die Schweden Recht haben, dann werden Räume künftig mit Graphenpanelen ausgerüstet sein, die mit sogenannten LECs ausgestattet sind (light emitting electromechanical cells – Licht ausstrahlende elektromechanische Zellen). Diese LEC-Panele können in unterschiedlichster Form angeordnet und gestaltet werden, so dass sie beispielsweise die ganze Decke bedecken oder nur eine Wand oder was auch immer. Man könnte dann das Licht aller Wände und der Decke gleichzeitig dimmen, zum Beispiel für ein romantisches Date mit den Figuren aus Mass Effect 2.

In der Ausführung gibt es Ähnlichkeiten mit OLED-Panelen, aber die Graphen-Forscher erklären, dass ihr Material preiswerter in der Produktion ist und wesentlich umweltfreundlicher als OLEDs, denn diese enthalten Indium-Zinn-Oxide und sind daher schwierig zu recyclen.

IBM GRAPHENE TRANSISTOR

Graphen könnte auch eines Tages Silizium ersetzen. Big Blue hat festgestellt, dass es sich prima als Transistor eignet und zwar für rekordbrechende 100 GHz. IBM brüstete sich letzte Woche, dass Graphen-Transistoren wesentlich schneller sein werden als Silizium-Transistoren in vergleichbarer Größe, diese schaffen nämlich nur 40 GHz. Und besonders reizvoll ist, dass IBM die gleiche Verarbeitungsmethode wie für Silizium verwendet hat – das heißt, es ist keine Umrüstung notwendig.

Aber wie es oft ist mit dieser Art Geschichten, handelt es sich zunächst einmal um Forschungsergebnisse. Bis Graphen als Werkstoff im Beleuchtungs- und Computeralltag eingesetzt wird, wird es noch dauern – oh, Ihr Graphen-Forscher, wie lange werdet ihr diese Karotte vor unserer Nase schwenken? [Jack Loftus/Elisabeth Karsten]

[via Science Daily via Treehugger via DVICE und IBM via Egadget]

Tags :
  1. Leute, wie oft noch? Silicon ist nicht Silikon sondern Silizium!
    Oder sind plötzlich ungeahnte Halbleiter-Eigenschaften des Silikons entdeckt worden? Weshalb man es jetzt zur Herstellung von Transistoren einsetzt? Vielleicht hab ich da ja auch was verpasst -_-

  2. bei dem ganzen gemecker hier immer, hätte ich die seite schon dicht gemacht.
    seit doch froh, dass es über soetwas überhaupt news gibt.
    wenn einen eine interessiert, kann man sich darüber schlau googeln.
    sich über einen verschreiber so aufregen, ihr seit echt dämlich …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising