Test: Ping! – Der kostenlose SMS-Ersatz für iPhone und iPod

Ping! ist ein Instant Messaging Client für das iPhone sowie den iPod Touch mit WLAN. Damit kann man Push-Nachrichten verschicken - also ähnlich wie bei SMS. Die App ist fürs iPhone und den iPod Touch erhältlich und im Gegensatz zu SMS komplett kostenlos. Wir haben sie ausprobiert.

Ping! ist kein normaler Instant Messaging Client denn er benutzt den von Apple entwickelten Push-Dienst, um Nachrichten direkt auf dem Bildschirm an zu zeigen.

Bei herkömmlichen Chat Programmen müssen Sie die App geöffnet haben und eingeloggt sein um Nachrichten empfangen zu können. Da das iPhone kein Multitasking unterstütz kann das also ziemlich schwierig werden.

Ping! iPhoneDurch den Push-Dienst erfahren Sie immer sofort, dass sie eine Nachricht empfangen haben. Die App kann sogar das iPhone vibrieren lassen sobald eine Nachricht ankommt! Jedoch muss der Push-Dienst dazu aktiviert sein, was einen höheren Stromverbrauch mit sich zieht.

Von Ping! gibt es inzwischen eine kostenlose Lite Version mit Werbung und eine Vollversion ohne Werbung, welche im AppStore 80 Cent kostet.

Um die Applikation benutzen zu können, muss diese einfach heruntergeladen werden. Beim ersten Start kann man seinen Benutzernamen wählen. Anhand des Benutzernamens weiß Ping! an wenn die Nachricht verschickt werden soll. Genau wie bei einem gewöhnlichen Instant Messenger also.

Die Benutzeroberfläche von Ping! ist sehr einfach und intuitiv gehalten. Man findet sich darin also sehr schnell zurecht, wenn man ein wenig technikbegabt ist. Die Anwendung wird ansonsten genauso wie andere iPhone-Apps gesteuert. Auch die Oberfläche ähnelt dem SMS Programm des iPhones und zeigt alle Nachrichten als Chat-Verlauf an.

Zusätzlich können die Nicknamen der Benutzer mit einem Kontakt aus Ihrem Adressbuch verknüpft werden. Somit wissen Sie immer sofort, wer sich hinter dem Nicknamen versteckt.

Leider ist uns bei unserem Test aufgefallen, dass nicht immer alle Nachrichten beim Gegenüber ankommen. Das könnte ein Fehler der aktuellen Version sein und wird hoffentlich in der nächsten Version behoben.

Abgesehen von den eventuellen Anschaffungskosten von 80 Cent und den Gebühren für eine Internetverbindung ist Ping! gratis und wird Ihnen so viel Geld sparen. Leider gibt es Ping! derzeitig nur für das iPhone und für den iPod Touch. Damit wird Ping! die SMS leider nicht komplett ersetzen können. Trotzdem lohnt sich Ping!, wenn Sie viele Freunde und Bekannte haben, die ein iPhone oder einen iPod-Touch benutzen.

Fazit

Es lohnt sich durchaus die 80 Cent teure Vollversion oder auch die Lite Version mit Werbung herunter zu laden. Ping! könnte in Zukunft für iPhone- und iPod-Besitzer zu einer echten SMS-Alternative werden. Leider funktioniert die Applikation derzeit nur auf den beiden oben genannten Apple Geräte, was den Benutzerkreis deutlich einschränkt. Trotzdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis dieser Applikation hervorragend und der Kauf lohnt sich auf jeden Fall. [Patrick Klostermeier/mr]

[Download Ping!]

Spart viele SMS.

Kostenlos.

Funktioniert wie SMS versenden.

Nachrichten kommen nach kurzer Zeit an.

Leichte Bedienbarkeit.

Läuft nur auf dem iPhone und iPod Touch mit WLAN.

Manchmal kommen Nachrichten nicht an.

Größerer Stromverbrauch durch Aktivieren des Push Dienstes.

Tags :
  1. Hm, ich bezweifle ein wenig, dass sich PING! durchsetzen kann. Erstens gibt es andere Programme wie WhatsApp, die wesentlich zuverlässiger laufen und zweitens ist und bleibt die SMS noch immer sehr viel zuverlässiger als PUSH.
    Da ich mich auch schon sehr vile mit den SMS-Alternativen beschäftigt habe, bin ich zum Entschluss gekommen, bei den SMS zu bleiben – gerade auch, weil es gute und günstige Anbieter fürs iPhone gibt (siehe Test im SMS-Guide: http://www.sms-guide.de/freesms-ubers-iphone-versenden-die-aktuellen-apps-im-test-339.html)
    Gruß,
    Kalro

  2. Schaut euch mal PushMe.to an, Name des Apps und Website sind die selben.

    Vorteil an dem System ist, dass man Push-Nachrichten auch per Web-Oberfläche senden kann, was auch die Kommunikation mit Nicht-Apple-Usern ermöglicht!

    Lg Nils

  3. Ich glaube auch nicht, dass die SMS von einem anderen Dienst ersetzt werden könnte. Dafür müssten erst einmal fast alle Handy-Nutzer auf mobiles Internet umstellen. In dem Fall wäre es sinnvoller und günstiger auf Messanger umzusteigen.

  4. Bin auch der Meinung das die gute alte SMS bleibt obwohl sicher einiges an Dienste wie Ping abgetreten werden. Mobiles Internet ist auf dem Vormarasch und es wird sicher immer Leute geben welche dies nicht nutzen und die SMS immer nutzen werden.

  5. Leider ist PING! in der letzten Zeit sehr unzuverlässig. Nachrichten kamen mit mehr als 12 Stunden Verspätung an – dann alle auf einmal. Ich weiß nicht ob das an Apples Push-Dienst liegt oder PING!.
    Die Vollversion von PING! ist seit einiger Zeit nicht im deutschen APP store erhältlich.

    Danke für den pushme.to Tipp. Wird ausprobiert.

  6. Kostenlos? Nicht immer!
    Ich habe vor gut 3 Wochen PING auf meinem iPhone installiert und ziemlich intensiv genutzt.
    Heute gabs dafür buchstäblich die Rechnung. Mein Provider O2 hat jede PING als SMS berechnet.
    Ich bin mit xxxx mal 15,4 Cent dabei. Keine Ahnung ob O2 das darf – aber was hilt mir das jetzt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising