Windows 7 ersetzt Vista spielend

Als Vista rauskam sind die meisten Gamer bei XP geblieben, einfach weil Microsofts damaliger Sprössling zuviel Leistung fraß. Bei Windows 7 ist das anders. Wie die Spieleplattform Steam berichtet hat 7 dort Vista bereits hinter sich gelassen.

So sieht die Statistik aus: Rund 43 Prozent der Nutzer spielen auf XP, 29 Prozent auf Windows 7 und 28 Prozent auf Vista. Bedenkt man dass es Vista schon seit drei Jahren gibt, Windows 7 aber nur drei Monate, ist das deutlich mehr als ein Achtungserfolg. Bemerkenswert ist auch, dass Steam ein 2:1-Verhältnis für 64-Bit- zu 32-Bit-Installationen notiert.

Die Steam-Nutzer sind nicht gerade repräsentativ für Mom und Dad, die neue Computer kaufen. Aber dass die skeptische Gamer-Community Microsofts jüngstes Betriebssystem so gut annimmt ist schon faszinierend. [Matt Buchanan / Tim Kaufmann]

[Via Steam, Ars, Neowin]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising