Online Dating trifft auf wissenschaftliche Methode

Fragebögen zu übereinstimmenden Eigenschaften, genetische Tests: Online-Dating-Angebote scheuen keine Mühen, um den Nutzern nahezubringen, dass ihre Methode die ausgeklügeltste ist. Warum? Na klar, weil sie so höhere Gebühren verlangen können. Aber funktioniert das tatsächlich?

Die NY Times gibt einen Überblick über ein paar Seiten, die Amors Computerfreak-Seite zeigen. So gibt es beispielsweise eine lebenslange Mitgliedschaft für 2000 US-Dollar bei ScientificMatch.com. Der Dienst nutzt eine DNA-Probe von einem Abstrich an der Backe, um nach genetischen Markern zu fahnden, die ein Zusammenpassen anzeigen. Chemistry.com setzt einen Fragebogen ein, der von einem Biologischen Anthropologen entwickelt wurde, um passende Temperamente für 50 US-Dollar im Monat aufzuspüren. Und eHarmony, das Urgestein aller Online-Partnervermittlungen, verwendet soziologische Variable um die Mitglieder für bis zu 46 US-Dollar im Monat zusammenzusortieren.

Mit Online Dating werden jährlich 976 Millionen US-Dollar umgesetzt, so dass die Methode entweder bei manchen funktioniert oder aber Singles heutzutage eine äußerst geduldige, ausdauernde und wohlhabende Spezies sind. Aber die Erfolgsraten sind nur schwer messbar, sogar für Datingseiten mit wissenschaftlicher Ausrichtung. Und die Erfolge könnten nicht nur auf den ausgefallenen Fragebögen beruhen, sondern ebenso gut auf der eigenen Auswahl oder dem Pool handverlesener Singles, die ebenfalls bereit sind, Mr. oder Mrs. Right zu finden.

Diese Seiten ziehen Unmengen von Menschen an, die auch beim Online Dating zunächst etwas mehr über ihr Gegenüber herausfinden möchten oder von vorne herein unpassende Aspiranten aussortieren wollen, bevor sie in die Phase des realen Treffens eintauchen.

Und während manche 50 Dollar im Monat für ein potenzielles Treffen viel finden, argumentiert die Times, dass es immer noch viel günstiger ist als die monatliche Rechnung einer Single-Bar. [Brian Barnett/Gerti Windhuber]

[via NY Times]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising