Warum alle heutigen Tablet-PCs unbrauchbar sind

Heutige Tablets werden auf zwei Arten produziert: Die eine ist ein Laptop zu verkleinern und die andere ist ein Handy zu vergrößern. Viele dieser Tablets mögen ganz gut sein, aber keines von Ihnen macht uns wunschlos glücklich. Doch es könnte auch anders sein.

Tablets sind der neue Trend. Solange man die letzten Monate nicht in einem Atomschutz-Bunker verbracht hat, sollte man diese neue Produktgruppe und deren Potential bereits erkannt haben. So gibt es ganz viele verschiedene Versionen und Herangehensweisen: Zum Beispiel das Apple iPad, das JooJoo, eine Reihe von Android-Tablets, HPs Slate, Chrome-OS-Tablets, Microsofts mysteriöses Courier und die anderen Rechner von einigen Microsoft-Partnern, die komplett mit Windows 7 laufen.

Man kann alle diese Tablets in zwei Oberkategorien einordnen. Es gibt diese Geräte die auf einem Handy-Betriebssystem basieren wie das iPad oder alle Android-Tablets. Auf der anderen Seite stehen die Geräte mit PC-Betriebssystemen wie die Windows-7-Tablet oder auch Chrome-OS und selbst das JooJoo. Zwar sind die letzten zwei Exemplare stark in ihrem Funktionsumfang beschränkt und im Grunde nur ein aufgemotzter Browser, aber sie entstammen einem voll funktionsfähigem PC-Betriebssystem und beherrschen somit auch Flash und Co.

Wenn es so etwas wie eine dritte Kategorie gäbe, dann würden wir darin Microsofts Courier einordnen. Das ist der ominöse Tablet-PC des Softwaregiganten. Microsoft spielt ja bereits in beiden Kategorien mit und der Courier könnte unser Traumtablet sein – das Gerät worauf wir schon immer gewartet haben. Allerdings ist es im Moment mehr ein Hirngespinst als eine Tatsache.

Weiter zu Teil 2 >>

Warum alle heutigen Tablet-PCs unbrauchbar sind

Teil 1: Übersicht
Teil 2: Handys vergrößern
Teil 3: PCs verkleinern
Teil 4: Desktop Lite: Das Browser-Betriebssystem
Teil 5: Was wir brauchen ist etwas anderes

Tags :
  1. Der artikel ist schwachsinn, weil man einfach mal wieder von sich auf die große menge schließt, da werden wünsche und techniken gefordert die 80% der leute nie nutzen werden in den nächsten 4 jahren udn dannach sollen eh alle ein neues tablet kaufen nur davon leben die firmen.

    Im mom ist für die meisten leute ein großes handy genau das was sie brauchen udn wollen, keine unüberwindbare menge an programmen udn zubehör, keine treiber udn einstellungs probleme alles soll einfach fluppen udn das tablett halt zum kurzen nutzen zwischen unterwegs und dem film am abend gedacht sein.

    Die meisten firmen stekcen viel geld in die markt analys gerade apple wird da nicht gespart haben und man wird das passende ausgesucht haben. Auch wenn ichs mir nicht kaufen eben wegen keinen flash und keinem multitasking sind meine eltern schon eher scharf auf so ein teil, und auch viele andere leute die das geld für sowas haben und nichts so extrem viel im internet machen oder sich viel mit der technik dahinter befassen wollen genau solche geräte.

  2. @XfrogX
    hier eine Auswahl Satzzeichen zur Komplettierung des Beitrages. Vielleicht wäre die wichtigste Funktion eines Tablets eine automatische Rechtschreibprüfung 8-)
    ……,,,,,,,,,;;;;;;;;!!!!!,,,,, – -; ?????…,,,,

  3. Nachtrag: Grammatik ist nochmal was komplett anderes. Mal davon abgesehen ist das hier wohl einer der besseren Beiträge auf dieser Seite.

  4. das ganze geht doch an der eigentlichen frage vorbei: was soll man eigentlich mit nem tabletpc machen? als laptop/desktop-ersatz taugt er jedenfalls mangels tastatur meines erachtens nicht. also nur zum rumblödeln? naja… ich sehe jedenfalls keine anwendung, die man damit besser machen könnte als mit nem klassischen computer. aber vielleicht hat ja hier einer ne idee…

  5. Der Artikel spricht mir aus der Seele! Aufgewacht durch das iPad war ich auf der Suche nach einem Tablet PC und siehe da: es gibt nichts Brauchbares! Aus genau den Gründen die auch im Artikel stehen.Ein HandyOS kommt nicht in Frage, ich will auch Peripheriegeräte anschließen können. Sind wir wirklich noch nicht soweit? Muss ich mir wirklich einen Asus EEE PC T91 mit Windows 7 kaufen um wenigstens etwas zu haben? Ist vielleicht noch am besten für die Übergansphase…

  6. Naja, erst einmal: Der Artikel ist durchaus realistisch und zeigt die Erfahrung und Fähigkeit des Autors, Inovationen selbst im Djungel der Euphorie, des Kommerzes und der „Trends“ als solche neutral zu erkennen – oder eben nicht anzuerkennen.

    Doch finde ich, dass man es etwas differenzierter betrachten kann. Zwar sind die Tablet Pcs auf Smartphone Basis schon so gesehen nur halbe Sachen, doch stört das? Wenn ich ein Buissnes Man bin, habe ich meinen Laptop, und als Statussymbol eventuell noch einen Nokia Comunicator. Bin ich ein naiver, Medien und Mode gesteuerter Teenie, möchte ich mit einem Smartphone angeben – ich muss ja nicht mal wissen was mein Smartphone alles kann – doch kann ich immerhin guten Gewissens angeben, das handy sei gut aufgrund seiner ach so hohen Megapixelanzahl…

    Mich reizt Tablet Pcs (Konkreter: Android/Tegra 2 Systemen) Folgendes: Ich muss mich nicht mit Windows und Hardware Problemen rumschlagen! Ich kann, dank der relativen Leistungsfähigkeit dieser Teile bei guter Ausdauer, gemütlich mobil Filme schauen oder surfn – und das sehr wohl in weitaus besserer Qualität, als mit einem gewöhnlichem Smartphone. Wie gesagt, will ich ernsthaft arbeiten, ist der laptop sowieso erste Wahl, und gute Unterhaltung bringen normale Smartphones nicht, zumindest nicht in der Qualität und nicht so kompfortabel wie auf einem großen Screen mit Fingerbedienung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising